Nur noch wenige „Löcher“

Schnelles Internet in Posthausen und Grasdorf möglich

+
Ortsbürgermeister Reiner Sterna, Andreas Grimm, (BIN, Technik) und Ernst-Dietrich Braetsch, Geschäftsführer der Breitband Innovationen Nord freuen sich über die Verbesserungen für den Bereich Posthausen.

Posthausen/Grasdorf - Die Zeit der „Bummel-Bits“ im Bereich südlich von Posthausen und in Grasdorf ist vorbei. Mit dem Aufstellen eines Funkturmes, den Breitband Innovationen Nord (BIN) als kommunaleigener Betrieb bauen ließ und ihn betreiben wird, ist der Betrieb nun in der Lage, auch die Bereiche südlich Posthausens und Grasdorf mit schnellem Internet von Übertragungsraten bis zu 100 Mbit anzubieten.

Das berichteten vor Ort BIN-Geschäftsführer Ernst-Dietrich Braetsch sowie Andreas Grimm, für Bereich Technik bei der BIN zuständig, im Beisein von Posthausens Bürgermeister Reiner Sterna.

Sechsstellige Summe an funktechnisch idealem Ort

Für den Standort nahe der Autobahn A1 entschied die Tatsache, „dass er funktechnisch ideal liegt“, so Braetsch. „Die Kosten des 48 Meter hohen Turmes belaufen sich auf eine sechsstellige Summe. Braetsch: „Die Entscheidung ist im Herbst 2016 gefallen. Und Ende des vergangenen Jahres liefen die Ausschreibungen dazu.“ Braetsch: „Um Grasdorf mit schnellem Internet zu versorgen, hätten wir auch Glasfaser verlegen können. Das wäre aber um das 2,5-fache teurer und damit unwirtschaftlicher gewesen, als wie jetzt mit der Punkt-zu-Punkt-Funktechnik.“ 

Und weiter: „Grasdorf hat ein Potenzial von 230 Haushalten. Die ersten 50 Kunden der BIN schließen wir im August an. In der Vergangenheit haben uns die Grasdorfer immer wieder gefragt, wann sie schnelle Übertragungsraten im Netz haben könnten. Doch zunächst liefen die Ausschreibungen. Jetzt ist es soweit.“

Damit versorgt die BIN zu mehr als 90 Prozent den Flecken Ottersberg mit schnellem Internet. Zumindest haben viele im Flecken nun damit die Möglichkeiten, schnelle Übertragungsraten nutzen zu können. Einige wenige weiße Flecken gibt es allerdings noch, so im Bereich Bredenau in Fischerhude oder kleinere Bereiche in der Langen Straße in Ottersberg wie Campe.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kommentare