In Fahrtrichtung Bremen

A1-Abfahrt Posthausen bis Donnerstag gesperrt

Posthausen - Die A1-Abfahrt Posthausen ist von Mittwoch bis Donnerstag für Fahrzeuge, die in Richtung Bremen unterwegs sind, gesperrt. Die Umleitung verläuft über Stuckenborstel.

Die Sperrung besteht seit Mittwochvormittag und endet am Donnerstag, 9. November, gegen 16 Uhr, teilte die niedersächsische Behörde für Straßenbau und Verkehr mit.

Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Hamburg kommen und an der Anschlussstelle Posthausen von der A1 abfahren wollen, werden gebeten, über die vorherige Anschlussstelle Stuckenborstel abzufahren. 

Der Verkehr in Richtung Bremen werde über die ausgeschilderte Bedarfsumleitung U26 (U26a) (L155/ L167 über Ottersberg-Bahnhof - Bassen - Oyten beziehungsweise Stuckenborstel) zur Anschlussstelle Oyten beziehungsweise zur Anschlussstelle Stuckenborstel geführt oder kann über die Auffahrt der Anschlussstelle Posthausen auf die Autobahn 1 in Richtung Hamburg und Richtungswechsel an der Anschlussstelle Stuckenborstel in Richtung Bremen fahren.

Im Fall eines vorzeitigen Abschlusses der Arbeiten werden die Sperrungen laut der Behörde frühestmöglich wieder aufgehoben und die Anschlussstellen wieder zur Verfügung gestellt.

kom

Rubriklistenbild: © picture alliance / Sebastian Kah

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bericht: Nordkorea sprengt Atomtestgelände

Bericht: Nordkorea sprengt Atomtestgelände

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Gut organisiert ohne Papier

Gut organisiert ohne Papier

Viele Überraschungen im Opferstock der Martfelder Kirche

Viele Überraschungen im Opferstock der Martfelder Kirche

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A27

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A27

125 Unimet-Beschäftigte bangen um ihren Arbeitsplatz

125 Unimet-Beschäftigte bangen um ihren Arbeitsplatz

Feuer im Verdener Stadtwald

Feuer im Verdener Stadtwald

Berufung nach Rathaus-Crash: Kaum eine Aussicht auf Bewährungsstrafe

Berufung nach Rathaus-Crash: Kaum eine Aussicht auf Bewährungsstrafe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.