Stillstände sorgen für Minus in Vereinskasse

Pandemie bremst Ottersberger Bürgerbusse aus

Alte und neue Bürgerbus-Vorständler
+
Alte und neue Bürgerbus-Vorständler: (v.li.) Elke Kallhardt, Henning Struckmann, Brigitte Mittendorf, Michael Kallhardt, Christoph Holsten, Thomas Roehl und Rolf Schulze.

Ottersberg – Bei der Mitgliederversammlung des Bürgerbusvereins Ottersberg standen neben den Jahresberichten Neuwahlen im Mittelpunkt. Das teilt der Verein mit. Bereits frühzeitig hatte der langjährige Fahrdienstleiter Rolf Schulze mitgeteilt, sein Amt zur Verfügung zu stellen. Auch der 2. Vorsitzende Max Conrad und die 3. Vorsitzende Elke Kallhardt hatten ihren Rückzug erklärt.

Bei den Überlegungen, welche Aufgabenschwerpunkte der geschäftsführende Vorstand künftig abdecken soll, wurde nach Worten des Vorsitzenden Henning Struckmann „entschieden, neben dem Fahrdienstleiter einen Technik- und Serviceleiter zu installieren. Für die finanziellen Themen soll künftig ein kaufmännischer Vorstand verantwortlich zeichnen“. Zur Freude des Vorstands fanden sich mit Thomas Roehl (Fahrdienstleiter), Christoph Holsten (Technischer Leiter) und Michael Kallhardt (kaufmännische Aufgaben) qualifizierte Bewerber, die von der Mitgliederversammlung ohne Gegenstimmen gewählt wurden. Auch der offene Posten einer Beisitzerin konnte mit Brigitte Mittendorf besetzt werden: Sie ist Gründungsmitglied des Vereins und unterstützt den Vorstand nun künftig bei Steuerung und künftiger Ausrichtung.

Erwartungsgemäß ernüchternd fiel der Jahresbericht des Vorsitzenden aus. Pandemiebedingt musste der Bürgerbusbetrieb ab Mitte März beziehungsweise Mitte Dezember für insgesamt drei Monate ruhen. Das spiegelt sich in deutlich reduzierten Fahrgastzahlen wider: 20 300 im Jahr 2020 im Vergleich zu 33 800 im Jahr 2019. Entsprechend niedriger waren die Einnahmen durch Fahrkartenerlöse, was Struckmann zufolge zu einem Jahresfehlbetrag von 7 400 Euro führte. Der Blick auf 2021 fiel in dieser Hinsicht ebenfalls sehr verhalten aus: Bis Mitte März hätten die Bürgerbusse in Ottersberg stillgestanden. Eine Steigerung der Fahrgastzahlen sei aktuell noch nicht wirklich zu registrieren, sodass auch die finanzielle Situation angespannt bleibe.

„Gleichwohl ist der Verein fest entschlossen, das ehrenamtlich erbrachte Verkehrsangebot aus Überzeugung aufrechtzuerhalten“, betont Struckmann. Mitstreiter – insbesondere als Fahrerinnen und Fahrer der beiden Kleinbusse – seien jederzeit willkommen. Informationen finden Interessierte im Internet unter www.bürgerbus-ottersberg.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Rathausplatz in Verden: Weihnachtsmarkt<br/> nach klaren Regeln

Rathausplatz in Verden: Weihnachtsmarkt
nach klaren Regeln

Rathausplatz in Verden: Weihnachtsmarkt
nach klaren Regeln
Fluten von Dörverden bis Uphusen

Fluten von Dörverden bis Uphusen

Fluten von Dörverden bis Uphusen
Neddenaverbergen wächst nach Norden

Neddenaverbergen wächst nach Norden

Neddenaverbergen wächst nach Norden
Neues belebt die City

Neues belebt die City

Neues belebt die City

Kommentare