Otterstedter Adventsmarkt zieht Besucher durch besondere Atmosphäre an

Rappelvoll und heimelig

+
Vogelpaläste in den Farben von Fußball-Bundesligisten hatte Heiko Geffken im Angebot.

Otterstedt - Der verführerische Duft von Waffeln, Knipp und Glühwein umschmeichelte und empfing die Gäste gestern sofort auf dem Otterstedter Adventsmarkt. Und dazu zog einen nach Einbruch der Dämmerung der Lichterglanz sofort in seinen Bann.

Vorweihnachtlicher Budenzauber in festlich dekoriertem Ambiente, Kunsthandwerk und kulinarische Leckereien rund um dem Kirchplatz verbunden mit Musik, Tanz und Theater, damit verzauberte der Adventsmarkt das Publikum.

Die Stände waren zur besten Kaffeezeit dicht umlagert. Eine kleine Budenstadt zierte den Vorplatz. Die Weihnachtsdekoration vermittelte heimelige Atmosphäre.

Der Otterstedter Adventsmarkt als Einstimmung auf die Weihnachtstage präsentierte ein gewohnt vielfältiges Programm von Selbstgebasteltem bis hin zur Theateraufführung einer plattdeutschen Weihnachtsgeschichte durch eine Jugendgruppe unter der Leitung von Annegret Rugen.

Adventsmarkt in Otterstedt

Die Hobbykünstler, Privatpersonen und Otterstedter Vereine präsentierten ihr Angebot nicht nur in der Budenstadt, sondern auch in den Räumen der benachbarten Grundschule.

Hier bot etwa Martina Homeyer eigene gestaltende, filigrane Lichterbögen aus Holz mit weihnachtlichen Motiven und Szenen oder einer Kirchenansicht an. „Das sind alles Arbeiten meines Vaters“, erklärte sie.

Nebenan präsentierte Werner Köster Drechselarbeiten wie Schalen als Obstablage oder Kreiselspiele. Auf eines ist Köster besonders stolz: seine Form eines Nussknackers. „Das ist sauber. Die Schalenteile einer Nuss fliegen nicht in der Gegend herum“, schilderte Köster seine Idee.

Im „Lüttje Huus“ organisierte eine Gruppe aus dem Ort den Bücherflohmarkt mit mehreren tausend gespendeten Büchern, vom Krimi bis zum Sachbuch war alles dabei.

Draußen bot Heiko Geffken in den Farben und mit dem Emblem verschiedener Fußball-Bundesliga-Vereine versehene hochwertige Vogelkästen in der Luxus-Edition an. „Die sind ein Renner“, strahlte Geffken.

„Der Adventsmarkt ist rappelvoll. Der Besuch ist toll. Ich freue mich, das der Markt so gut ankommt, was zugleich der Lohn der Arbeit der vielen Ehrenamtlichen ist, die hier mithelfen“, war auch der Otterstedter Pastor Markus Manzek begeistert.

woe.

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Kommentare