Initiatoren präsentieren zum Auftakt zehn Standbetreiber

Ottersberger Wochenmarkt startet

Gabriele Könnecke und Jesper Theis werben für den Wochenmarkt.
+
Freuen sich auf den Start des Ottersberger Wochenmarkts am Freitag: Gabriele Könnecke und Jesper Theis.

Ottersberg – Die Vorfreude wächst: Nur noch wenige Tage, dann startet an der Langen Straße an zentraler Stelle im Ortskern auf dem Schulvorplatz neben der Gemeindebücherei der Ottersberger Wochenmarkt. Den ersten Markttag kündigen Torsten Kuper und Jesper Theis, die das Angebot in privater Initiative angeschoben haben, für kommenden Freitag, 7. Mai, ab 14.30 Uhr an.

Der Wochenmarkt als Einkaufsmöglichkeit bei regionalen Direktvermarktern und auch als Treffpunkt für die Ottersberger soll künftig jeden Freitag von 14.30 bis 18.30 Uhr stattfinden.

„Wir starten mit zehn Standbetreibern“, sagt Jesper Theis. Käse, Obst und Gemüse aus dem hiesigen Raum, Kaffee, Tee, Gewürze, Wein, Eis und Naturkost gehören zum bisherigen Angebot.

Zusammen mit Torsten Kuper und unterstützt von der stellvertretenden Bürgermeisterin Gabriele Könnecke hat Theis großflächige Werbebanner auf dem zukünftigen Marktplatz und an weiteren Stellen im Ort aufgestellt, um auf das neue Angebot eines Wochenmarkts aufmerksam zu machen.

„Den Markttag haben wir extra auf den Freitagnachmittag gelegt, weil wir eine Möglichkeit schaffen wollen, dass sich die Menschen zum Start ins Wochenende austauschen und regionale Produkte kaufen können“, sagt Torsten Kuper.

Wie ein Lauffeuer habe sich die Neuigkeit von einem Wochenmarkt im Ort herumgesprochen und damit das omnipräsente Thema Corona mal etwas in den Hintergrund gedrängt, so Kuper.

Aber selbstverständlich haben sich Torsten Kuper und Jesper Theis ein Hygienekonzept für den Wochenmarkt überlegt. Jetzt sind sie gespannt auf den Start und darauf, wie das Angebot von den Ottersbergern angenommen wird.  woe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Meistgelesene Artikel

Verden plant 15 Maßnahmen für Fußgängerzone

Verden plant 15 Maßnahmen für Fußgängerzone

Verden plant 15 Maßnahmen für Fußgängerzone
Feuerschein in leer stehendem Verdener Haus

Feuerschein in leer stehendem Verdener Haus

Feuerschein in leer stehendem Verdener Haus
Wochenlange Quarantäne: Armsener Familie dankt für Unterstützung

Wochenlange Quarantäne: Armsener Familie dankt für Unterstützung

Wochenlange Quarantäne: Armsener Familie dankt für Unterstützung

Kommentare