Schwertransport verschoben

Ottersberger Ortskern bleibt vorerst Halteverbotszone

+
Hier außerhalb der Ortschaft wird der neue Windturm mit einer Gesamthöhe von 198 Metern errichtet. Los geht es jetzt voraussichtlich am kommenden Dienstag.

Ottersberg - Die für die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag angekündigten Schwerlasttransporte der Komponenten für den neuen Windpark Quelkhorn gab es nicht.

Wie das Unternehmen „Enercon“ gestern auf Nachfrage mitteilte, wird nun voraussichtlich alles in der Nacht vom 24. auf den 25. April über die Bühne gehen.

Halteverbot bleibt bestehen

Damit bleibt bis dahin auch das komplette Halteverbot beiderseits der Großen Straße in Otterberg bestehen. Zu den Gründen für die Verzögerung äußert sich die Windenergiefirma aus Aurich nicht.

Hier muss der Schwertransporter nach links zur Baustelle abbiegen. die Straßenbäume bekamen vorsorglich schon einen Extra-Schutzmantel.

An der Straße nach Buchholz wird in Quelkhorn der Windpark geschaffen. Er besteht aus einer großen neuen Anlage von 135 Metern Nabenhöhe und einem Rotor-Durchmesser von 127 Metern.

Als Gesamt-Nennleistung sind 4,2 Megawatt und als Bauzeit „ca. August 2017“ angegeben. Als Bauherr zeichnet die Firma „NWind-GmbH“ aus Hannover.

Ottersberger gespannt: Wie meistern Schwerlaster den Kreisel?

Auf der schon vorbereiteten Baufläche gibt es bisher keine weiteren Aktivitäten zu beobachten, da Kran ebenso wie die Teile der Windanlage ja noch fehlen.

Gespannt sind manche Ottersberger Anwohner schon darauf, wie die großen Schwerlaster den zentralen Kreisel im Ortskern meistern werden, ohne das Blumenmeer in der Mitte zu zerstören.

Die Narzissen dort wirken mittlerweile zwar nicht mehr so ganz taufrisch, bieten aber immer noch einen schönen Anblick.

la

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Kommentare