„Renitent gegenüber Beamten und Rettungsdienst“

Stark alkoholisierter Radfahrer gestürzt

Ottersberg - Ein stark alkoholisierter Radfahrer ist am Sonntagmorgen in Ottersberg gestürzt. Laut Polizei widersetzte sich der Mann einer erforderlichen Behandlung durch den Rettungsdienst. Aus diesem Grund verständigte der Rettungsdienst des Landkreises Verden gegen 0.55 Uhr die Polizei Achim.

Die Beamten stellten fest, dass der 34-jährige Radfahrer stark alkoholisiert war. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. 

Da er sich vor Ort renitent gegenüber den Beamten und dem Rettungsdienst gezeigt und sich zuvor als verkehrsuntauglich erwiesen habe, wurde er zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen und am Sonntagmorgen aus diesem entlassen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Meistgelesene Artikel

Der wilde wilde Westen fängt im Lindhoop an

Der wilde wilde Westen fängt im Lindhoop an

Abi-Varieté im Domgymnasium mit temporeichen Darbietungen

Abi-Varieté im Domgymnasium mit temporeichen Darbietungen

Autotransporter kippt auf der A27 um: Vollsperrung bis in den Mittag

Autotransporter kippt auf der A27 um: Vollsperrung bis in den Mittag

Zentrumspläne: Harte Attacke gegen Ditzfeld

Zentrumspläne: Harte Attacke gegen Ditzfeld

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.