Mit gebündelten Kräften zum Freischwimmer

Otterbad will Schwimmkurse in Kooperation mit dem Heidebad in Wilstedt anbieten

Otterbadchef René Grabowski will mit seinem Team Schwimmkurse im Heidebad in Wilstedt anbieten.
+
Otterbadchef René Grabowski will mit seinem Team Schwimmkurse im Heidebad in Wilstedt anbieten.

Ottersberg / Wilstedt – Der Wirbel um das Heidebad Wilstedt scheint erst einmal abgeklungen zu sein. Weil die Betriebsleiterin des Heidebades, zu dem auch viele aus dem Flecken Ottersberg bei bestem Badewetter hinfahren, zu einem anderen Freibad wechselte, war die Stelle vakant. Zunächst wollte die Verwaltung der Samtgemeinde Tarmstedt die Stelle in diesem Jahr nicht neu besetzen.

Schnell kursierten Gerüchte, dass das Heidebad geschlossen würde, was zu Bürger- und Elternprotesten führte. Eltern zogen mit ihren Kindern und Transparenten vor das Tarmstedter Rathaus und demonstrierten für den Erhalt des Heidebades. Mit dem Ergebnis, dass die Tarmstedter Verwaltung eine neue Badleiterin gefunden hat.

Jetzt kommt auch das Team des Otterbades ins Spiel. Das Land Niedersachsen lockert die Corona-Maßnahmen angesichts sinkender Inzidenzwerte immer mehr und will daher auch Schwimmunterricht, der seit mehr als einem Jahr ausgefallen ist, wieder erlauben.

Weil das Ottersberger Hallenbad gerade saniert wird, hat das Otterbad-Team angeboten, stattdessen im Heidebad Schwimmunterricht zu erteilen. „Bereits im vergangenen Jahr haben wir mit unserem Team das Freibad in Wilstedt unterstützt, damit es trotz Personalengpässen öffnen und ein wenig Abwechslung in den Pandemie-Sommer bringen konnte“, berichtet René Grabowski, der Betriebsleiter des Otterbades.

Die Gespräche mit allen Beteiligten sind positiv. Und: „Auch in diesem Jahr planen wir eine mögliche Kooperation mit dem Heidebad. Da die Freibäder allerdings erst einmal nur für den Schwimmlehrbetrieb öffnen dürfen, wollen wir unsere gebündelten Kräfte dazu nutzen, im Heidebad Schwimmkurse anzubieten. Neben den klassischen Seepferdchen- und Freischwimmerkursen bieten wir Kurse als freies Training für Kinder an, die einfach noch ein wenig üben möchten.“

Zeiten und Preise stehen noch nicht fest. Geplant seien Kurse, die an einem festen Wochentag stattfinden, aber auch Intensivkurse, die gerade für Schwimmanfänger sinnvoll seien, betont René Grabowski, der zusammen mit der stellvertretenden Ottersberger Badleitung Katja Dodenhoff die Schwimmkurse leiten wird.

Der Bedarf ist enorm: Inzwischen sind bereits erste Anfragen interessierter Eltern eingegangen, obwohl sich die Nachricht bislang allein über Mund-zu-Mund-Propaganda verbreitet hatte. „Wir müssen erst einmal das Interesse ermitteln, um daraus die Zahl der Kurse planen zu können“, sagt René Grabowski.

Kontakt

Eltern, die ihr Kind für den Schwimmunterricht des Otterbads in Kooperation mit dem Heidebad anmelden möchten, senden bitte per E-Mail eine Anfrage an den Förderverein Heidebad Wilstedt foerderverein.heidebad@gmail.com. Die E-Mail sollte Namen und Alter des Kindes oder der Kinder, Angaben zum Schwimmvermögen und zu vorhandenen Abzeichen sowie eine Telefonnummer zur Kontaktaufnahme enthalten.

Von Tobias Woelki

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Das vielleicht letzte Baugebiet in Verden

Das vielleicht letzte Baugebiet in Verden

Das vielleicht letzte Baugebiet in Verden
„Alarmstufe Rot“ am Verdener Dom

„Alarmstufe Rot“ am Verdener Dom

„Alarmstufe Rot“ am Verdener Dom
Verdener Gastronom Sven Sottorff querschnittsgelähmt

Verdener Gastronom Sven Sottorff querschnittsgelähmt

Verdener Gastronom Sven Sottorff querschnittsgelähmt

Kommentare