Posthausener Ortsrat benennt Straßen in neuer Siedlung / Radwegesanierung steht an

Baugebiet am Bremer Damm brummt

+
Der Geh- und Radweg an der Landesstraße L155 in Posthausen wird im Oktober saniert.

Posthausen - Der Geh- und Radweg an der Landesstraße L155 vom Ortsausgang Ottersberg-Bahnhof bis zur Posthausener Kirche wird auf ganzer Länge saniert. Die Kosten trägt das Land. Das berichtete Ortsbürgermeister Reiner Sterna (CDU) in der jüngsten Sitzung des Ortsrates Posthausen. Laut Sterna ist geplant, dass die Arbeiten am 5. Oktober starten und die Maßnahme Ende Oktober beendet sein wird: „In dieser Zeit müssen die Verkehrsteilnehmer in diesem Abschnitt mit Behinderungen und Umleitungen rechnen. Dasselbe gilt auch für den Bereich Allerdorf bis Völkersen. Hier wird die Fahrbahndecke erneuert.“

In der Sitzung fasste der Ortsrat den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan „Posthausen-Zentrum“. Hier geht es um den Neubau „Campus d“ des Einkaufshauses Dodenhof, der inzwischen fertiggestellt ist. Von den 28 Wohnungen für Auszubildende sind bereits 22 an Azubis des Einkaufshauses Dodenhof, des Obi-Baumarktes und der Tierklinik vermietet. Der letzte formale Beschluss zur Bauleitplanung stand jedoch noch aus. Die Planreife hatte aber schon länger vorgelegen, „und so konnte der Landkreis früh eine Baugenehmigung erteilen, ohne dass der Satzungsbeschluss vorlag“, erläuterte Bauamtsleiter Ralf Schack.

Zudem benannte der Ortsrat in der Sitzung die drei Straßen im neuen Baugebiet am Bremer Damm. Dafür waren Vorschläge aus der Bevölkerung erfragt worden. Die drei Straßen heißen Am Grenzgraben, Findorff-Straße und Achtern Hoff. „Von den 33 Bauplätzen sind 13 verkauft und 15 reserviert“, berichtete Ortsbürgermeister Sterna.

Für die kommende Debatte über den kommunalen Haushaltsplan 2016 regte der Ortsrat diverse Maßnahmen für die Ortschaft an, die er gerne im Etat aufgenommen sähe. So schlug der Ortsrat vor, den Schulvorplatz an der Grundschule neu zu pflastern, Mittel für einen möglichen Rundwanderweg Heimathaus- Kirche-Schule anzumelden, Mittel zur Straßenunterhaltung einzustellen und den Breitbandausbau im Bereich Hintzendorf, Allerdorf und Grasdorf zu thematisieren.

Außerdem kündigte der Ortsbürgermeister für Ende Oktober eine Einwohnerversammlung an, bei der über den Sachstand zu einem Gewerbegebiet in Posthausen westlich der Gaststätte in Wümmingen informiert werden soll.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

1:0-Erfolg gegen West Ham

1:0-Erfolg gegen West Ham

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Neue Leiterinnen an Achimer Schulen

Neue Leiterinnen an Achimer Schulen

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

Kommentare