Zum Muttertag auf dem Ottersberger Schulvorplatz

„Frühlingssause“ des VdSO: Ordentlich was los im Ort

+
Das Wetter tat ein Übriges: Die Ottersberger „Frühlingssause“ war gut besucht, wie hier der Blick über den Flohmarkt zeigt.

Ottersberg - Wenn im Mai Menschenmassen am Muttertag in den Ort strömen, wenn noch dazu die Sonne scheint und wenn der ganze Wümmeort zugeparkt ist, dann kann dies nur eines bedeuten: In der Ortsmitte ist etwas los.

Und genau: Der Verein der Selbstständigen Ottersberg (VdSO) um seine Vorsitzende Hannah Schwarz-Kaschke hatte eine „Frühlingssause“ organisiert – angelehnt an die Veranstaltung „Frühlingszauber“, die in der Vergangenheit regelmäßig alle zwei Jahre im Ort abgehalten wurde und auch jetzt wieder dran gewesen wäre.

Doch diesmal veranstaltete der VdSO den „Frühlingszauber“ in einer Light-Version mit einem großen Flohmarkt auf dem Platz vor der Wümme-Aula, einigen Buden, Fahrgeschäften und Gewerbetreibende. „Die Besucherresonanz ist wie das Wetter: klasse“, freute sich die VdSO-Vorsitzende Hannah Schwarz-Kaschke.

Die Gemeindebücherei nutzte die Veranstaltung zum Tag der offenen Tür und bot Bücher auf ihrem Bücherflohmarkt an. „Wir haben unseren Bestand einmal durchforstet. Mehr als 2000 ausrangierte Bücher im gut erhaltenen Zustand bieten wir an“, sagte Karen Marheine. Xendo Meyer von den Steinfelder Werkstätten präsentierte historisches Schmiedehandwerk. „Wir erstellen schöne Gartendekoration“, berichtete er und hämmerte das glühende Metall auf dem Amboss in seine Form.

Schmied Burkhard Brandt mit seinem eisernen Schmetterling.

Auch Burkhard Brandt, von Beruf Huf- und Wagenschmied, „der wird aber nicht mehr gelehrt“, schmunzelte er und stellte geschmiedetes Kunstwerk wie Engel oder einen Schmetterling aus. Ein Blick auf den Schmetterling: „Das ist die Arbeit von einem Tag“, schildert er.

Nicole Laumen kämmt indes gerade einen tierischen Kunden. Sie ist eine mobile Hundefriseurin und pflegt professionell Hunde. Selbstgemachten Lederschmuck stellte Kim Brockop, unterstützt von ihrer Mutter Ellen, aus. „Besonders der Lederschmuck mit geflochtenem Pferdehaar wird stark nachgefragt“, so Ellen Brockop.

Von Mittag bis zum Abend herrschte am Sonntag ein starker Besucherandrang.

woe

„Frühlingszauber“ in Ottersberg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Macht Müsli wirklich schlank? Die größten Diät-Lügen

Macht Müsli wirklich schlank? Die größten Diät-Lügen

Taifun "Hato" hinterlässt zwölf Tote in Südchina

Taifun "Hato" hinterlässt zwölf Tote in Südchina

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Meistgelesene Artikel

Trump, Schottenröcke und zum Glück auch Musik

Trump, Schottenröcke und zum Glück auch Musik

Erst Finanzen für Liekenplan klären

Erst Finanzen für Liekenplan klären

Bürger aus Neddenaverbergen feiern ihre „Straße in die Zukunft“

Bürger aus Neddenaverbergen feiern ihre „Straße in die Zukunft“

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

Kommentare