Das Programm für die legendäre Fischerhuder Maifeier steht

„Nix ist unmöglich“

Heiko Peper, Horst Kommnick, Heiner Peper und Uwe Bohling (v.li.) spielen „Bauer sucht Frau“.

Fischerhude - „Nix ist unmöglich“ – unter diesem Motto feiert Fischerhude unter Regie der örtlichen Vereine dieses Jahr den 1. Mai. Tausende von Gästen aus der Region werden erwartungsgemäß wieder die legendäre Maifeier samt Zeltfeten und spektakulärem Festumzug bevölkern.

„Nix ist unmöglich“ – dieses Motto gilt vor allem für die Gestaltung der Festwagen und die Kostümierung der Fußgruppen im karnevalsähnlichen Umzug, aber eigentlich auch immer für den Heimatabend zum krönenden Abschluss: Diesmal dürfen sich die Besucher auf eine Live-Show unter dem Titel „Bauer sucht Frau“ freuen.

Die Fischerhuder Mai-Feierlichkeiten beginnen bereits am Freitag, 29. April, mit einer Mega-Zeltfete ab 21 Uhr, bei der DJ Toddy (bekannt aus Halle 7 und dem Bayernzelt) auflegt. Weiter geht's am Samstag, 30. April, mit dem Tanz in den Mai ab 21 Uhr im Festzelt auf der Dorfwiese. Dafür hat das Organisationsteam um Petra Horeis DJ Tammo verpflichtet, der sonst im La Viva und bei Radio Energy auflegt.

Der Festsonntag, 1. Mai, beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst im Festzelt, den der neue Fischerhuder Pastor Horst Busch hält. Ab 11 Uhr ist dann Frühschoppen mit dem Seemanns-Chor Vegesack. Ab 13.30 Uhr formiert sich am Quelkhorner Denkmal der große kreative Fest-umzug, der durch die von vielen Zuschauern gesäumten Straßen Quelkhorns und Fischerhudes bis zum Festplatz in der Dorfmitte zieht. Gegen 15 Uhr soll der Zug hier eintreffen. Begleitet wird der Umzug von Musikzügen aus Hoya, Achim und Grasberg.

Um den Maifestumzug auf hohem Niveau zu halten, gibt es auch in diesem Jahr eine Prämierung der besten drei Festwagen und Fußgruppen, die mit Plaketten und Preisgeldern belohnt werden.

Krönender Abschluss des Festwochenendes ist am Abend des 1. Mai der kultig- humorige Heimatabend, den diesmal der Fischereiverein Fischerhude/Quelkhorn gestaltet – mit einer Live-Show unter dem Titel „Bauer sucht Frau“. Dauerlacher sind vorprogrammiert... Im Anschluss an das Bühnenprogramm legt DJ Jörg Gebauer zur Ü-30-Party auf.

Großes Augenmerk legen die Veranstalter auf die Sicherheit. „Bei den Abendveranstaltungen am 29. und 30. April werden gemäß Jugendschutzgesetz unterschiedliche Tanzbänder an Jugendliche und Erwachsene ausgegeben. Personalausweise sind mitzuführen, und die sogenannten Muttizettel als Erziehungsbeauftragung sind für unter 18-Jährige ein Muss“, kündigt Petra Horeis an. Die örtliche Polizei werde die gesamte Maifeierlichkeit begleiten, „um einen geordneten und friedlichen Ablauf sicherzustellen“.

Mehr zum Thema:

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Spotlight im Rampenlicht

Spotlight im Rampenlicht

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Kommentare