Diskussion mit MdB Mattfeldt

„Mit mehr Mut Infrastruktur der Zukunft schaffen“

Gut besucht war am Montag das Ottersberger „Unternehmer-Frühstück“ mit MdB Andreas Mattfeldt.

Ottersberg - Rund 20 Selbstständige waren am Montag der Einladung zum jährlichen „Unternehmerfrühstück“ des Vereins der Selbstständigen Ottersberg (VdSO) gefolgt, um unter Moderation des CDU-Vorsitzenden Reiner Sterna und der VdSO-Chefin Hannah Schwarz-Kaschke im Café Seekamp mit dem hiesigen CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt zu diskutieren.

Thematisch spannte sich der Bogen von bürokratischen Hürden und Fördermöglichkeiten für den Mittelstand über den Ausbau von Infrastruktur und Datennetz bis hin zu den Auswirkungen des Dieselskandals.

Mattfeldt forderte „mehr Mut“ vom Landkreis Verden: Trotz der guten wirtschaftlichen Lage fehle den Verantwortlichen der Mut, die Infrastruktur für die Zukunft zu schaffen. „Wir brauchen brauchen schnelles Breitbandinternet – auch bis in den letzten Kuhstall, wenn wir morgen als Region noch zukunftsfähig sein wollen“, so Mattfeldt, „hier wünsche ich mir vom Kreis mehr Engagement und das Beantragen von Fördermitteln, die wir vom Bund zur Verfügung stellen.“ 

Was Bürokratie und die Förderprogrammen des Bundes für kleine und mittlere Unternehmen angehe, so sei es wichtig, diese einfacher zu gestalten, meinte der Abgeordnete.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

CDU bleibt stärkste Partei in Kirchlinteln

CDU bleibt stärkste Partei in Kirchlinteln

Ottersberg wählt AfD nicht in Landtag

Ottersberg wählt AfD nicht in Landtag

Kommentare