Niedersachsen Sound Orchester swingt beim Musikfestival in Fischerhude

„Let me entertain you“ im Garten des Heimathauses

Das Niedersachsen Sound Orchester spielt beim GartenKultur-Musikfestival in Fischerhude.

Fischerhude - „Gefühlvoll und mitreißend Musik erleben“ – unter diesem Motto gastiert am Samstag, 6. August, im Rahmen des GartenKultur-Musikfestivals 2016 ab 20 Uhr das Niedersachsen Sound Orchester (NSO) im weitläufigen Garten des Heimathauses Irmintraut in Fischerhude. Der Eintritt zu dem Open-Air-Konzert ist frei; für freiwillige Gaben geht der Hut ‘rum. Speisen und Getränke werden zum Kauf angeboten, Picknickkörbe dürfen aber auch gerne mitgebracht werden. Veranstalter ist der Flecken Ottersberg.

Zum wiederholten Mal ist das große Gartengelände des unter Denkmalschutz stehenden und als Museum genutzten Heimathauses Irmintraut in der Fischerhuder Dorfmitte mit seinem besonderen und einmaligen Ambiente in diesem Sommer Schauplatz eines der vielen Konzerte im Rahmen des GartenKultur-Musikfestivals. Die Veranstaltungsreihe ist ein Gemeinschaftsprojekt unter dem Dach des Kommunalverbundes Niedersachsen/Bremen und hat dieses Jahr von Ende Juli bis Ende August 43 Konzerte in der Region Nord-West auf dem Programm.

„Musik erleben“ ist das Motto des 40-köpfigen Niedersachsen Sound Orchesters um Chefdirigent Heinrich Lübben. Showeinlagen und Solodarbietungen runden den orchestralen Sound ab.

Das Orchester verspricht eine virtuos inszenierte Zeitreise durch die Welt der Musik über alle Genregrenzen hinweg. Dabei gibt Robbie Williams’ „Let me entertain you“ früh einen musikalischen Fingerzeig, wohin die Klangreise mit dem smart swingenden Orchester führt. Songs von Joe Cocker und Michael Jackson gehören ebenso zum Repertoire wie viele weitere, die im goldenen Buch der Rock- und Popgeschichte stehen. Viele geschmeidige Details und unverwechselbare Kontraste kennzeichnen die Arrangements für das Orchester und sorgen für Lässig- und Leichtigkeit in der Interpretation. Das ist das Verdienst von Dirigent Heinrich Lübben, der die Dynamik seiner Musiker bündelt und ins Publikum ausstrahlen lässt. Fast 20 Instrumental-Solisten weisen dabei nach, dass sie ihre Instrumente nicht nur technisch beherrschen, sondern dass aus den Soli persönliche Statements zu den Kompositionen werden, die sie auf der Bühne interpretieren.

Fischerhude und seine Besucher dürfen sich also auf einen musikalischen Sommergenuss im Heimathaus-Garten freuen – an einem hoffentlich lauen und warmen August-Abend.

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Meistgelesene Artikel

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Enorme Investitionen auf Pump

Enorme Investitionen auf Pump

Kommentare