Sykerin Myriam Witt in der Buchhandlung Froben

Lesung: „Wie mein Vater starb“

Ottersberg - Was geschieht, wenn ein geliebter Mensch tödlich erkrankt und seinen Lebenswillen verliert? Dies ist Thema einer Lesung mit anschließendem Gespräch, zu der die Hospizhilfe Ottersberg einlädt.

Am Dienstag, 18. Oktober, um 19 Uhr, liest Autorin Myriam Witt in der Buchhandlung Froben, Lange Straße 4, in Ottersberg, aus ihrem Buch „Wie mein Vater starb“. Myriam Witt ist Notfallärztin und Anästhesistin im Bremer Krankenhaus „Links der Weser“. „Das Sterben ist das große Tabu in unserer Gesellschaft. Gespräche dazu werden häufig vermieden. Myriam Witt nähert sich mit ihrem Buch auf persönliche Weise dieser Problematik, indem sie erzählt, wie Betroffene, Angehörige und Ärzte sich dieser Frage stellen“, heißt es in der Ankündigung der Hospizhilfe Ottersberg. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Spenden werden gern entgegen- genommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Erstes Oldtimer-Pflügen in Hülsen mit 14 alten Schätzchen

Erstes Oldtimer-Pflügen in Hülsen mit 14 alten Schätzchen

Fahrerin verliert Kontrolle: Überholvorgang endet am Baum

Fahrerin verliert Kontrolle: Überholvorgang endet am Baum

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Kommentare