405 Laufbegeisterte am Start

Fischerhuder Silvesterlauf verzeichnet erneut Teilnehmerrekord

Mehr als 400 Laufbegeisterte sorgen für einen neuen Teilnehmerrekord.

Fischerhude – 405 Laufbegeisterte – und damit noch einer mehr als im Vorjahr – spurteten am Dienstag bei der achten Auflage des Fischerhuder Silvesterlaufs dem neuen Jahr entgegen. Damit verzeichnete die Erfolgsveranstaltung des Vereins „Sportfreunde Fischerhude“ den nächsten Teilnehmerrekord. Hobbysportler und -sportlerinnen jeden Alters liefen zum Jahresausklang 2019 vom Startpunkt Molkereistraße aus durch die angrenzenden Wohngebiete und weiter durch die Wümmewiesen. Sie hatten die Wahl zwischen der 1000-Meter-Kinderstrecke, dem Fünf-Kilometer-Kurs und dem Zehn-Kilometer-Lauf. Zahlreiche Zuschauer am Straßenrand klatschten den warm eingepackten Sportlern Beifall.

Die Meldestelle managte mit allerhand Routine „Sportfreunde“-Mitglied Nico Koch. „Vorangemeldet hatten sich nur 80 Teilnehmer. Aber das kennen wir bereits. Die meisten melden sich erst am Starttag an“, erzählte Koch, „denn Läufer orientieren sich am Wetter.“ Das war am Silvestertag zwar kalt, aber trocken. Und so reisten viele Kurzentschlossene in Fischerhude an, um das alte Jahr im Kreis vieler Gleichgesinnter sportlich in die Geschichtsbücher zu schicken. Dass es vor Brünings Scheune ein gut organisiertes Rahmenprogramm mit DJ-Musik, Essen und Trinken in netter Atmosphäre gibt, trägt ebenfalls zur Beliebtheit des inzwischen etablierten Fischerhuder Silvesterlaufs bei.

Wie beim jährlichen Mittsommerlauf fließt auch der Startgelderlös des Silvesterlaufs immer in ein sportliches Projekt vor Ort. „Es gibt auch diesmal viele Ideen, aber noch keine konkrete Entscheidung. So ist angedacht, am Fischerhuder Sporthaus vielleicht eine Beleuchtung für den Beachvolleyballplatz zu installieren. Auch der Neubau eines Tennisplatzes ist im Gespräch. Ebenso das Aufstellen von Fitness-Geräten“, berichtete Nico Koch. Zu den bereits von den „Sportfreunden“ aus den Erlösen der Laufevents finanzierten Projekten gehören der Fischerhuder Bolzplatz, die Beachvolleyballfelder und die Boule-Anlage.

Der Silvesterlauf als eine der größten Breitensportveranstaltungen der Region wird immer beliebter. Über die erneut gestiegene Teilnehmerzahl freute sich auch Jörn Becker, der als Moderator das Geschehen im Zieleinlauf mit flotten Sprüchen kommentierte. „Es macht immer wieder Spaß“, bekräftigte Becker und hatte für alle, die die Ziellinie passierten, anerkennende Worte parat. Auf die Reise geschickt hatte die Starter der drei Läufe Daniel Pinnow mit motivierenden Begrüßungsworten und dem Signal aus der Startpistole. Die Volleyballerinnen des TSV Fischerhude-Quelkhorn versorgten die Läufer im Zieleinlauf mit Tee. „Das machen wir seit Jahren. Und das machen wir auch gerne“, sagte Anna Puvogel, die mit ihren Volleyball-Kolleginnen mehr als 100 Liter Tee ausschenkte. Die Ortsfeuerwehr Fischerhude-Quelkhorn und das DRK Ottersberg übernahmen die Streckenabsicherung.  woe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wieder Mangel an Impfstoff

Wieder Mangel an Impfstoff

Wieder Mangel an Impfstoff
Strenge Kontrollen beim Weihnachtsmarkt in Etelsen

Strenge Kontrollen beim Weihnachtsmarkt in Etelsen

Strenge Kontrollen beim Weihnachtsmarkt in Etelsen
Nachwuchs für „überaltertes Team“ gefragt

Nachwuchs für „überaltertes Team“ gefragt

Nachwuchs für „überaltertes Team“ gefragt
Landkreis Verden: Drei Menschen bei <br/>Unfall schwerst  verletzt

Landkreis Verden: Drei Menschen bei
Unfall schwerst verletzt

Landkreis Verden: Drei Menschen bei
Unfall schwerst verletzt

Kommentare