1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Ottersberg

E-Lastenrad zum Ausprobieren für Ottersberger

Erstellt:

Von: Petra Holthusen

Kommentare

Das E-Lastenrad, das Einwohnerinnen und Einwohner zum Ausprobieren im Alltag ausleihen können, ist in Ottersberg angekommen.
Das E-Lastenrad, das Einwohnerinnen und Einwohner zum Ausprobieren im Alltag ausleihen können, ist in Ottersberg angekommen. Nicola Illing, Geschäftsführerin der Metropolregion Nordwest, Hendrik Jechlitschek von der Klimaschutz- und Energieagentur Landkreis Verden sowie die Klimascouts Laura Heger und Joshua Barek Schafi (v.r.) übergaben das Leihrad gestern Nachmittag offiziell an Bürgermeister Tim Willy Weber (l.). © Holthusen

Ottersberg – Das E-Lastenrad zum Ausprobieren ist da. In den kommenden drei Monaten können sich Menschen aus dem Flecken Ottersberg das am Rathaus stationierte Dreirad mit Laderaum jeweils für bis zu vier Tage kostenlos ausleihen und insbesondere auf den kurzen Wegen in ihrem Alltag als Alternative zum Auto testen – beispielsweise für Fahrten zum Einkaufen oder den Kindertransport zur Kita.

Das Probefahrzeug übergaben die Initiatoren von der Klimaschutz- und Energieagentur Landkreis Verden („kleVer“) gestern Nachmittag auf dem Ottersberger Wochenmarkt offiziell an Bürgermeister Tim Willy Weber, der selber begeisterter Lastenradfahrer ist.

„Fährt gut“, meinte Weber nach einer Proberunde. Ab Dienstag ist das E-Lastenrad für die Bürgerinnen und Bürger in der Ausleihe. In den vergangenen drei Monaten war das Mobil in Verden unterwegs und „die ganze Zeit über restlos ausgebucht“, sagt Joshua Barek Schafi, der bei der „kleVer“ ein Freiwilliges Ökologisches Jahr absolviert. Der junge Rotenburger hat den Lastenradverleih zusammen mit den Verwaltungsauszubildenden Laura Heger (Gemeinde Ottersberg) und Alexandra Gerken (Stadt Verden) initiiert – ein Projekt im Rahmen ihrer Fortbildung als kommunale Klimascouts.

Das Trio hofft, „dass viele Menschen das Rad ausprobieren und idealerweise als klimaschonendes Transportmittel für sich entdecken“. Die ersten Erfahrungen in Verden stimmen Joshua Barek Schafi zuversichtlich: „Die Rückmeldungen der Testfahrer waren durchweg positiv.“

Das Probefahrzeug für den Landkreis Verden ist eines von 16 Elektrorädern, die die Metropolregion Nordwest im Rahmen ihrer Lastenradinitiative finanziell gefördert hat, um Anreize für klimaschonende Mobilität in der Region rund um Bremen und Oldenburg zu schaffen. Das jetzt in Ottersberg übergebene Leihrad mit Elektroantrieb kostet mit seiner Ausstattung etwa 5000 Euro. Für Privathaushalte also keine kleine Anschaffung, und „bevor jemand so viel Geld für ein Lastenrad ausgibt, soll er die Möglichkeit bekommen, es erstmal auszuprobieren“, verdeutlicht Nicola Illing, Geschäftsführerin der Metropolregion Nordwest, die Idee der kostenlosen Ausleihe. Dahinter steht die Hoffnung, immer mehr Menschen für das klimaschonende Transportmittel zu begeistern und zu vermitteln, dass sich die Investition lohnt. Zumal sich neben dem guten Gefühl, im Alltag aktiv etwas fürs Klima zu tun, die eigene Fitness verbessert und teure Ausflüge zur Tankstelle zumindest reduziert werden können.

Über die Mobilitäts-Seite der „kleVer“ – im Internet aufzurufen unter http://www.klever-unterwegs.de/#Lastenrad – können sich Interessierte für das E-Lastenrad online in den Ausleihkalender eintragen und alles über die Modalitäten der kostenlosen Ausleihe erfahren. Einen Tipp geben die Initiatoren den Probefahrern noch mit auf den Weg: „Seien Sie vorsichtig, wenn Sie mit dem E-Lastenrad um Kurven fahren. Fahren Sie langsam und vermeiden Sie zu starke Lenkungsmanöver, ansonsten besteht die Gefahr des Umkippens.“ Das habe wohl mit der dreirädrigen Konstruktion zu tun, mutmaßt „kleVer“-Mitarbeiter Hendrik Jechlitschek.

Auch interessant

Kommentare