Dodenhof-Wunschbaum-Aktion

Kunden erfüllen Kinderwünsche

Rund 60 Geschenke übergab Dodenhof-Centermanager Sönke Nieswandt an Jutta Meyer-Schlohbohm, Bereichsleiterin des Kinder und Jugendbereichs der Rotenburger Werke, und an die Gruppenleiterinnen.

Posthausen - Als Dodenhof im Advent im Posthausener Einkaufszentrum den Wünschebaum für Kinder aufgestellt hatte, mussten die Kunden nicht lange überlegen: Innerhalb kürzester Zeit waren die Wunschzettel, die rund 160 Kinder aus sozialen Einrichtungen der Region geschrieben hatten, von Dodenhof-Kunden sozusagen vom Baum „gepflückt“ – und mit Spenden gemeinschaftlich erfüllt worden.

„Somit konnte Centermanager Sönke Nieswandt rechtzeitig zu Weihnachten noch alle Geschenke verteilen“, teilte das Posthausener Unternehmen jetzt mit.

In diesem Jahr freuten sich die Kinder aus dem SOS-Kinderdorf Worpswede, dem Kinder- und Jugendbereich der Rotenburger Werke sowie aus dem Kinderheim Kirchwalsede über die „schöne Bescherung“.

Die „Renner“ auf den Wunschzetteln am Baum waren neben Spielzeug, Sport- und Kosmetikartikeln sowie CDs auch technische Geräte.

„Wir freuen uns, dass wir zusammen mit unseren Kunden jedem Kind einen besonderen Wunsch zu Weihnachten erfüllen konnten“, so Sönke Nieswandt, der sich gut vorstellen kann, „den Wünschebaum in 2017 um viele weitere Kinderwünsche aufzustocken“.

Lokaler Bezug und überschaubare Summen

„Wir haben jetzt bereits zum zweiten Mal gesehen, dass unsere Kunden diese unkomplizierte Art zu spenden, den lokalen Bezug und auch die überschaubaren Spendensummen für die Geschenke sehr schätzen“, erklärt der Centermanager.

Für 5, 10, 15 oder 20 Euro konnten Kunden zum Wunscherfüller für die Kinder der verschiedenen Einrichtungen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung
A1-Sperrung nach Unfall: Autobahn bei Posthausen zeitweise dicht

A1-Sperrung nach Unfall: Autobahn bei Posthausen zeitweise dicht

A1-Sperrung nach Unfall: Autobahn bei Posthausen zeitweise dicht
Neue Corona-Regeln: „Und schon wieder wir Friseure“

Neue Corona-Regeln: „Und schon wieder wir Friseure“

Neue Corona-Regeln: „Und schon wieder wir Friseure“
KBB Biogas aus Armsen will in den Kraftstoffsektor

KBB Biogas aus Armsen will in den Kraftstoffsektor

KBB Biogas aus Armsen will in den Kraftstoffsektor

Kommentare