Kleiderkammer für Flüchtlinge eröffnet

Kinderwäsche dringend gesucht

Christina Dittmer-Ropers, Ursel Granz und Traute Przygodda (v.li.) betreiben die Kleiderkammer für Flüchtlinge in einem provisorisch hergerichteten Raum im Turnhallengebäude. - Foto: Woelki

Ottersberg - Die Ottersberger Kleiderkammer für Flüchtlinge hat ihre Pforten geöffnet. Am Dienstagnachmittag stießen die Ehrenamtlichen, die das Projekt betreuen, bei einer kleinen Eröffnungsfeier mit Sekt und Selters auf gutes Gelingen an.

Künftig können sich Flüchtlinge in Begleitung ihrer ehrenamtlichen Betreuer in der Kleiderkammer, die in einem Zwischenraum im Tribünenbereich der Schulturnhalle untergebracht ist und „Mohnblume“ getauft wurde, mit Second-Hand-Bekleidung für Damen, Herren, Teens und Kinder ausstatten.

Das Hilfsprojekt leiten Gerda Böhlcke, Ursel Granz, Christina Dittmer-Ropers und Traute Przygodda. Zweimal in der Woche ist die Kleiderkammer geöffnet: dienstags und donnerstags von 15.30 bis 17.30 Uhr. Um den im Flecken lebenden geflüchteten Menschen zu helfen, ist die Kleiderkammer dringend und permanent auf Kleider- und Sachspenden aus der Bevölkerung angewiesen: „Rufen Sie uns an und helfen Sie uns mit Sach- und Kleiderspenden. Gebraucht wird alles. Wir holen es auch ab“, so der Appell von Ursel Granz, die unter Telefon 04205-8979 allen Spendenwilligen zur Verfügung steht. „Am aller-dringlichsten brauchen wir Kinderwäsche, Schulranzen und Kleinkindbekleidung sowie Jogginghosen und Turnschuhe“, ergänzte Christina Dittmer-Ropers.

Bevor die Kleiderkammer in den Raum in der Schulsporthalle einziehen konnte, richteten Gerda und Horst Böhlcke ihn in ehrenamtlicher Arbeit so gut es ging her. Das Material bezahlte die Gemeinde. Das Ehepaar brachte Regale in dem Provisorium an. Für ein bisschen Wandfarbe sorgte der Bauhof, das Ausbessern der Decke schaffte er offensichtlich nicht mehr.

Warum die Kleiderkammer nicht öffentlich ist, begründete der Rektor der Wümme-Schule, Walter Schlöffel-Pitschke, während der kleinen Eröffnungsfeier mit alkoholfreiem Sekt und Wasser. „Wir als Schule integrieren die Kleiderkammer auf dem Schulgelände in den laufenden Schulbetrieb. Ich spreche hier auch für meinen Kollegen vom Gymnasium“, erklärte der Rektor, „der Schulunterricht geht bis 15.30 Uhr. Und ab dann nutzen die Vereine die Halle.“

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mit wem regiert Merkel und wie stark wird die AfD?

Mit wem regiert Merkel und wie stark wird die AfD?

Deutschland hat die Wahl: Impressionen von der Bundestagswahl 2017

Deutschland hat die Wahl: Impressionen von der Bundestagswahl 2017

Geisterfahrer-LKW wendet und verursacht Unfall - drei Tote 

Geisterfahrer-LKW wendet und verursacht Unfall - drei Tote 

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Meistgelesene Artikel

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Kommentare