Fahrplanänderung während Straßensperrung

Keine Bürgerbusfahrten von und nach Quelkhorn

Ottersberg - Wegen der vom 19. bis zum 30. September geplanten Vollsperrung der Landesstraße zwischen dem Ortsausgang Ottersberg-Campe und dem Ortseingang Quelkhorn entfallen in dieser Zeit die Fahrten des Bürgerbusses Ottersberg von Ottersberg nach Quelkhorn und zurück von Quelkhorn nach Ottersberg. Das teilt der Bürgerbusverein mit.

„Auch die für diesen Zeitraum geplante Umleitungsstrecke kann der Bürgerbus Ottersberg nicht fahren, da er seinen Fahrplan nach den Ankunfts- und Abfahrtszeiten des Metronom ausgerichtet hat“, heißt es in der Mitteilung des Vereins. Die Bürgerbus-Linie 789 fährt während der Bauphase planmäßig nur die Strecke ab Haltestelle Quelkhorn-Denkmal bis Sagehorn-Bahnhof und zurück.

Die Bürgerbus-Linie 788 (Ottersberg – Otterstedt – Benkel, Ottersberg – Heideweg – Posthausen und Ottersberg – Stuckenborstel) fährt zu den planmäßigen Zeiten. Die Fahrten nach Stuckenborstel ab Busbahnhof (ZOB) fallen aus. Die Haltestellen Campe und Campe-West werden während der Bauphase von der Linie 788 mit angefahren. Einzelheiten können den Handzetteln entnommen werden, die seit gestern in den Bürgerbussen ausliegen.

Für Rückfragen steht die Geschäftsstelle des Bürgerbusses Ottersberg unter der Telefonnummer 04293-786848 zur Verfügung.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema:

Netanjahu sagt Treffen mit Gabriel ab

Netanjahu sagt Treffen mit Gabriel ab

Brand in einem Mehrfamilienhaus in Posthausen

Brand in einem Mehrfamilienhaus in Posthausen

Nordkorea-Konflikt: USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

Nordkorea-Konflikt: USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

Schnittvorlage: So löst man den Avocadokern

Schnittvorlage: So löst man den Avocadokern

Meistgelesene Artikel

Einbrecher in Ottersberg von Bewohnern ertappt

Einbrecher in Ottersberg von Bewohnern ertappt

Tempo 30 und Sperren beantragt

Tempo 30 und Sperren beantragt

Brand in Bierden

Brand in Bierden

Unfall auf der A27: Zeugen gesucht

Unfall auf der A27: Zeugen gesucht

Kommentare