6. Fischerhuder Keramiktage bieten breite Palette bis hin zu Gebrauchsgeschirr

Kalligraphien, Kacheln, Kunst

+
Ein Fest für die Augen – die 6. Fischerhuder Keramiktage.

Fischerhude - Am Samstag fielen die 6. Fischerhuder Keramiktage quasi ins Wasser. Petrus ließ es ohne Pause regnen und die Aussteller rund um Buthmanns Hof wurden ebenso wie die Besucher patschnass.

Am Sonntag aber ermöglichte prächtiges Herbstwetter ein fröhliches Lustwandeln zwischen den 24 liebevoll arrangierten Ständen der professionellen Keramiker, die aus dem In- und Ausland zu den Fischerhuder Keramiktagen angereist waren, um ihre Arbeiten zum Bestaunen und Kaufen anzubieten.

Das breitgefächerte Spektrum zeitgenössischer Keramik von Kunst bis Gebrauchsgeschirr legte in diesem Jahr den Schwerpunkt auf Kacheln, Fliesen und Wandgestaltung, wozu auf dem Flett von Buthmanns Hof eine Sonderausstellung aufgebaut war. Alte Delfter Fliesen mit dem typischen Blau, gerettet aus einem Haus, das es so nicht mehr gibt, Fundstücke von Renovierungen, altes Steinzeug und vieles, was auf den Stellenwert von kunstvoll-handwerklicher Baukunst in früheren Zeiten hinwies, stieß bei den Besuchern auf großes Interesse. 

Die Aussteller hatten zu allen Exponaten kleine Texte verfasst, so dass Herkunft, Alter und Verwendung jeweils nachzuvollziehen war. Kleine Dokumentarfilme über die Entstehung von Keramik konnten auf dem Flett über einen Bildschirm angeschaut werden. Dort ließ sich viel über Material und Varianten in der Herstellung erfahren.

Geheimnisvolle Schriftzeichen

Bei den Wandgestaltern reihte sich auch Ahmad Tavakkoli ein, gebürtig aus dem Iran und seit vielen Jahren an der Wümme ansässig. Er zeigte Kalligraphien in seiner Muttersprache Farsi auf Raku-Tafeln. Seine Leidenschaft für altpersische Lyrik setzt er in geheimnisvolle Schriftzeichen um, die im Brennofen zu Kunstwerken werden. Große Aufmerksamkeit erregte Tony Laverick aus Staffordshire/England mit seinen farbenprächtigen Gefäßen, die im Großformat gut zur Geltung kamen. Er arbeitet nach einem speziellen Herstellungsverfahren, für das er eine Glasur und einen Brennvorgang entwickelt hat, die den Farben Leuchtkraft verleihen. Seine Exponate gelten als Sammlerstücke und sind in der oberen Preiskategorie angesiedelt.

Skulpturelle Keramik, gleich von mehreren Anbietern an ansprechend dekorierten Ständen aufgebaut, rief ebenfalls Sammler auf den Plan. „Ich liebe skurrile Tiere aus Keramik und habe eine ganze Vitrine voll. Hier in Fischerhude findet man ausgefallene Stücke und es gibt immer etwas Neues zu entdecken“, sagte eine Besucherin aus Bad Zwischenahn.

Neben Kollegen aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland waren natürlich auch die veranstaltenden ortsansässigen Keramiker dabei und zeigten ihre Schätze. Dazu gehörte neben Ahmad Tavakkoli, Katharina Bertzbach und Claudia Craemer aus Fischerhude auch Matthias Kurig aus Tarmstedt, der eine treue Kundschaft für Gebrauchskeramik hat. „Geht etwas kaputt, was eigentlich selten vorkommt, arbeite ich auf Wunsch auch nach“, so Kurig. Müslischalen, Tassen, Teller und Krüge für den Esstisch werden immer gerne gekauft.  kr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

Achimer Imkerverein besucht eine der letzten Korbimkereien

Achimer Imkerverein besucht eine der letzten Korbimkereien

Marktpassage ist beim Besuch der ffn-Morningshow prall gefüllt

Marktpassage ist beim Besuch der ffn-Morningshow prall gefüllt

Kommentare