Jürgen Jesnowski Mieter und „Hausmeister“ / Zeitliche begrenzte Mitgliedschaft

Frauenpower in Fischerhude: Ute Witgen neue „TSV-Vize“

+
Sie wurden auf der Jahreshauptversammlung des TSV Fischerhude-Quelkhorn geehrt: Klaus-Peter Purle, Bernd Anlauf, Jürgen Blohm, Otmar Viebrock, Edeltraut Cordes, Helmut Viebrock, Jürgen Masuch und Ute Witgen (von links).

Fischerhude - Zarte Frauenhände geben künftig beim TSV Fischerhude-Quelkhorn die Richtung an. Die Jahreshauptversammlung des mehr als 1300 Mitglieder zählenden Sportvereins wählte am Freitagabend Ute Witgen zur neuen zweiten Vorsitzenden.

Sie löst den langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden Hermann Warnken ab, der nicht wieder kandidierte. Damit leitet nun in der Geschichte des Sportvereins erstmalig ein Frauenduo mit der Vorsitzenden Edeltraut Cordes und ihrer neuen Stellvertreterin den Traditionsclub.

Wie die erste Vorsitzende Edeltraut Cordes in ihrem Jahresbericht erklärte, habe der Verein die Hausmeisterwohnung an der Vereinssporthalle zum Großteil saniert und mit Jürgen Jesnowski einen neuen Mieter gefunden, der Hausmeisteraufgaben erfüllt. „Er ist Ansprechpartner vor Ort, wenn Kleinigkeiten zu erledigen sind oder wenn einer Hilfe braucht“, teilte Cordes mit. Und fuhr fort: „Wir haben auch eine neue Reinigungskraft für die Turnhalle.“

Cordes erinnerte die Versammlung an die gelungene 1. Maifeier im vergangenen Jahr, an dem sich der TSV engagiert beteiligte. Auch erwähnte sie den Einbau einer Beregnungsanlage für die Sportplätze in Fischerhude. Die Plätze werden nun selbstständig bewässert, was eine große Arbeitserleichterung bedeutet.

Als Ausblick auf die kommenden Monaten plant der TSV sein Kursangebot nach dem Vorbild des Nachbarvereins TV Oyten erheblich auszubauen und damit eine zeitlich begrenzte Mitgliedschaft für ein Vereinsangebot anzubieten, was Interessierte immer wieder nachfragen.

Vor mehr als zehn Jahren fusionierten der FC Quelkhorn und der TSV Fischerhude zum neuen Sportverein. Das veranlasst den Vorstand, dieses Jahr eine „Geburtstagsparty“ zu veranstalten.

Zu Beginn der Versammlung ehrte die erste Vorsitzende Edeltraut Cordes für langjährige Vereinstreue sofern anwesend für 65 Jahre Alfred Koth, für 60 Jahre Jürgen Blohm, Gerd Viebrock, Helmut Viebrock und Otmar Viebrock, für 50 Jahre Traute Pieken, Marion Heinbokel, Ina Masuch, Klaus-Peter Purle, Karin Brüning, Bernd Anlauf, Cord Gieschen und Jürgen Masuch, für 40 Jahre Tim Viebrock, Christa Viebrock, Claudia Viebrock, Britta Viebrock, Hanna Küsel, Michael Fiedler, Gerhard Böhling, Michael Bruder, Sabine Bruder, Klaus Peper Junior, Söhnke Brumme, Michael Hinsch, Thomas Hinsch und Anke Schäfer sowie für 25 Jahre Caroline Fitzke, Stephanie Petzold, Horst Windhorst, Pierette Windhorst, Eike Blanken, Kerstin Warnken, Sina Warnken, Norbert Börsken, Vera Börsken, Martin Börsken, Annegret Wiechmann, Jan-Paul Dieckhoff, Andreas Böhling, Christopher Hälßig und Thorsten Blanken. Die Vorsitzende gehört dem Verein seit 50 Jahren an.

woe

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kommentare