Rektor Christian Pagels zieht im Gespräch Bilanz

„Ich verlasse die Schule mit freudiger Wehmut“

Christian Pagels bei seiner Begrüßung als Posthausener Grundschulleiter vor vier Jahren.

Posthausen - Von Petra Holthusen. Am 31. Januar verlässt Schulleiter Christian Pagels nach vier Jahren die Grundschule Posthausen. Der 53-Jährige wechselt zum neuen Schulhalbjahr als Rektor an die Grundschule im oldenburgischen Edewecht. Warum er geht und was er aus seiner Zeit an der Posthausener Schule mitnimmt, erzählt Pagels im Interview.

Herr Pagels, warum verlassen Sie Posthausen?

Pagels: Aus rein privaten, genauer gesagt aus liebestechnischen Gründen ziehe ich in die Nähe von Oldenburg. Und in Edewecht erwartet mich eine neue berufliche Herausforderung. Die Grundschule dort hat 320 Kinder, doppelt so viele wie in Posthausen, und ein entsprechend größeres Kollegium.

Wer übernimmt Ihre Rektorenstelle in Posthausen?

Pagels: Es gibt eine Bewerberin mit Schulleitungserfahrung aus Bremen, die sich am Donnerstagabend bei uns in der Gesamtkonferenz und im Schulvorstand vorgestellt und einen sehr, sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Es gab bei uns ein eindeutiges Votum, der Landesschulbehörde vorzuschlagen, diese Bewerberin zum 1. August als Leiterin der Grundschule Posthausen einzustellen. Damit wäre die Rektorenstelle nur ein halbes Jahr vakant.

Was lassen Sie in Posthausen zurück, was nehmen Sie mit?

Pagels: Ich verlasse die Schule mit freudiger Wehmut. Ich freue mich auf das Neue, aber ich gehe nicht gerne. Ich verlasse eine tolle Schule. Ich verlasse ein Kollegium, das die Arbeit sieht und erledigt, auch jenseits der normalen Dienstverpflichtung, und das zusammenhält. Und ich verlasse eine Schule, an der die Elternschaft toll mitarbeitet und in der wir auch auf eine enge Zusammenarbeit mit den Elternhäusern angewiesen sind, um das Schulleben für die Kinder gut zu gestalten. Was ich vor allem mitnehme, ist ein wahnsinniger Erfahrungsschatz, etwa im Lösen von Personalfragen. Wir hatten vor Jahren eine Unterrichtsversorgung von 80 %, heute haben wir 100 %, obwohl es keine Lehrer auf dem Markt gibt. Eingestellt wurden Quereinsteiger ohne pädagogische Ausbildung, aber wir sind mit unseren Fachkräften zufrieden und die Zusammenarbeit mit unserem Schuldezernenten Herrn Rokitta war immer sehr wertschätzend und sehr unterstützend.

Was behalten Sie eher negativ in Erinnerung?

Pagels: Was den Kontakt mit dem Schulträger, der Gemeinde Ottersberg, betrifft, so kann ich sagen: Die Grundschule Posthausen wünscht sich eine verstärkte Einhaltung von Absprachen. Die Schule wartet seit zehn Jahren auf die abgesprochene Umgestaltung auch der zweiten Hälfte des Parkplatzbereiches. Der Fahrradunterstand, 2016 beantragt und für 2017 zugesagt, steht immer noch nicht. Dass die Klassenräume jeweils für die neuen Erstklässler neu gestrichen werden, ist nicht selbstverständlich. Und die abgängige Schaukel wurde erst nach einem Jahr ersetzt... – an ganz vielen kleinen und manchmal auch größeren Stellen werden Absprachen nicht eingehalten. Das kostet Zeit und Kraft, die man anders einsetzen könnte.

Was haben Sie besonders geschätzt in den vier Jahren?

Pagels: Den 2014 begonnenen Aufbau der Kooperation mit der Helene-Grulke-Schule. In gemeinsamen Unterrichtsaktivitäten und im Schulleben Kinder mit Behinderung kennenzulernen, die genauso ticken wie sie selbst, bringt auch unseren Kindern extrem viel. Ich hoffe, dass die Zusammenarbeit mit jetzt zwei Kooperationsklassen der Helene-Grulke-Schule in unserer Schule weitergeführt werden kann. Das ist eine räumliche Frage. Aber ein Anbau wird sowieso erforderlich, weil sich die Schule dauerhaft dreizügig entwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Lagunenstadt El-Guna am Roten Meer

Lagunenstadt El-Guna am Roten Meer

Überbetrieblicher Verbund Landkreis Verden: 20-jähriges Bestehen

Überbetrieblicher Verbund Landkreis Verden: 20-jähriges Bestehen

Kuppeln, Parken, Fluchen auf dem Verkehrsübungsplatz

Kuppeln, Parken, Fluchen auf dem Verkehrsübungsplatz

Das Samsung Galaxy Note 9 im Test

Das Samsung Galaxy Note 9 im Test

Meistgelesene Artikel

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

„Rumänische Findelhunde“ erobern Herzen im Sturm 

„Rumänische Findelhunde“ erobern Herzen im Sturm 

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

„Neues Konzept geht auf“

„Neues Konzept geht auf“

Kommentare