Förderverein spendiert Wümmeschule und Gymnasium „Kletterwirbel“

Halligalli auf dem Schulhof

Begeistert stürmten die Kinder nach der Freigabe den „Halli-Galli-Kletterwirbel“ auf dem Ottersberger Schulhof. - Foto: Keppler

Ottersberg - „Wer im Leben hoch hinaus will, kann an diesem Gerät schon mal üben“, sagte Heike Drengemann, Vorsitzende des Ottersberger Schulfördervereins „Starke Schulen“. „Halli-Galli-Kletterwirbel“ heißt das Spielgerät im Wert von fast 6000 Euro, das der Schulverein der Wümmeschule und dem Gymnasium spendierte und das unter großem Hallo auf dem Schulhof eingeweiht wurde.

Im Beisein der Schulleiter von Gymnasium und Wümmeschule, Volker Busboom-Schäfer und Walter Schlöffel-Pitschke, von Lehrkräften, Schulvereinsmitgliedern sowie von Bürgermeister Horst Hofmann und seinem Stellvertreter Jürgen Buthmann- von Schwartz ermunterte Heike Drengemann die Schüler, das Gerät nach Herzenslust zu testen. Die Kinder ließen sich das nicht zweimal sagen. Nach der offiziellen Freigabe enterten sie den „Kletterwirbel“. Ab sofort ist jetzt in jeder Pause mächtig „halligalli“ auf dem Schulhof.

„Wir als Schulverein haben das Spielgerät ganz allein finanziert. Es hat 5800 Euro in der Anschaffung gekostet und 100 Euro kamen für die Hackschnitzel dazu, die auf einem vorbereiteten Untergrund aufgebracht wurden, damit die Kinder weich fallen und sich niemand verletzt“, erläuterte Heike Drengemann. Das Spaßgerät wurde unter Mithilfe des Bauhofs der Gemeinde installiert und soll noch eine hölzerne Umrandung bekommen, die verhindert, dass die Hackschnitzel auf den Rasen wandern.

Dass die Kinder während der Pausen ihren Drang nach Bewegung ausleben können, „ist für die Entwicklung ungeheuer wichtig“, betonte Heike Drengemann. Im Unterricht sitzen, im Schulbus sitzen und bei den Hausaufgaben wieder sitzen – dem müsse aktiv entgegengewirkt werden. Es könne für Schüler gar nicht genug Bewegungsangebote geben.

kr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Donnerstag in Aschen

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Donnerstag in Aschen

Bewegung in Zypern-Gesprächen: Türkei bietet Truppenabzug an

Bewegung in Zypern-Gesprächen: Türkei bietet Truppenabzug an

Berliner Feuerwehr verhängt vorsorglich Ausnahmezustand

Berliner Feuerwehr verhängt vorsorglich Ausnahmezustand

Meistgelesene Artikel

Weniger Tempo 30 wäre mehr

Weniger Tempo 30 wäre mehr

Rossmann kommt nach Langwedel

Rossmann kommt nach Langwedel

Strohballenbrand in der Nacht zu Donnerstag in Werder

Strohballenbrand in der Nacht zu Donnerstag in Werder

Ärger um Luftballons und Darmverschluss

Ärger um Luftballons und Darmverschluss

Kommentare