63 Gründer heben Förderverein Otterbad aus der Taufe

Menschen für Bad begeistern

+
Volles Haus im Ratssaal zur Gründung eines Fördervereins für das Hallenbad.

Ottersberg - Es ist geschafft – das Ottersberger Hallenbad erhält vielköpfige Unterstützung. 63 eingetragene Gründungsmitglieder hoben am Montagabend im vollbesetzten Rathaussaal den Förderverein Otterbad aus der Taufe.

Damit bekommt das kleine, aber feine Bad, das wie fast alle Einrichtungen seiner Art hohen Zuschussbedarf hat, einen starken Partner an seine Seite. Gründungsvorsitzender des Fördervereins ist Stefan Bachmann aus Quelkhorn.

Zu Beginn der gut vorbereiteten Gründungsversammlung strahlte Helge Dannat, Betriebsleiter des Elektrizitätswerks Ottersberg, in dessen Trägerschaft das Bad ist, in die Runde: „Ich freue mich, dass das Interesse so groß ist, diesen Verein zu gründen. Zur Auftaktversammlung im vergangenen Jahr kamen 130 Personen. Und jetzt ist der Saal wieder voll besetzt. Wir wollten den Verein auf eine breite Basis stellen und haben zur Gründung öffentlich eingeladen, um größtmögliche Transparenz zu gewährleisten“, sagte Dannat. Bürgermeister Horst Hofmann betonte in seinem Grußwort: „Ich freue mich riesig über das Interesse und über so ein volles Haus.“

Zum Protokollführer der Gründung ernannte Dannat Horst Cordes. Im Vorfeld hatten die Verantwortlichen die Gründungsversammlung in zwei Arbeitstreffen vorbereitet, die Satzung begleitet von Rechtsbeistand Marcus Tangemann erarbeitet und die Aufgabenverteilung abgestimmt. Tangemann ging kurz auf die Satzung ein, die jeder an die Hand bekam, und erläuterte einige Details. Zweck des Vereins ist laut Satzung die Förderung des Sports, des öffentlichen Gesundheitswesens sowie kultureller und sozialer Ziele durch die Förderung des Erhalts und der Nutzung des Otterbads, welches insbesondere auch der Durchführung des Schwimmunterrichts im Rahmen des Schulsports sowie für Kindergärten und Vereine dient. Dann setzte die Versammlung den Mindestbeitrag pro Person und Jahr auf 24 Euro fest. Schließlich wählten die Gründungsmitglieder den Vorstand. Dabei stellten sich alle Vorstandskandidaten kurz vor, wobei die Versammlung jeden der Kandidaten mit Beifall bedachte. Dann wählte die Gründungsversammlung – jeweils einstimmig – Stefan Bachmann zum ersten Vorsitzenden, Dennis Hasselmann zum stellvertretenden Vorsitzenden, Uwe Schwark zum Kassenwart, Tobias Woelki zum Schriftführer sowie Katrin Goerlich und Klaus Steinhoff zu Beisitzern. Komplettiert wird der Vorstand durch die drei Beisitzer Sarah Bräunig vom TSV Ottersberg/Abteilung Schwimmen, Sven Beyer von der DLRG Otterstedt und Rektor Christian Pagels von der Grundschule Posthausen als Vertreter der Schulen des Fleckens. Zudem gehört Kay Schulze als Betriebsleiter des Otterbads mit beratender Stimme dem Vorstand an.

Der frisch gewählte Vorsitzende Stefan Bachmann betonte: „Die wichtigste Aufgabe für uns ist es, im Otterbad für gute Stimmung zu sorgen. Wir wollen das Bad tatkräftig unterstützen. Wir wollen die Menschen begeistern für die Idee und für das Otterbad.“ Die „sehr gute Resonanz hier im Saal“ sei ein Beweis für die Beliebtheit des Bads und zugleich Ansporn. Bachmann sagte weiter: „Das Thema Erhalt des Otterbads bewegt die Menschen in Ottersberg. Wir müssen das gute Angebot des Bads mit Frühschwimmen, Schwimm- und Fitnesskursen nach außen tragen. Im Bad sind alle Generationen vertreten. Wir werden alles tun, das Otterbad zu erhalten.“

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Im Jaguar gegen die Leitplanke

Im Jaguar gegen die Leitplanke

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Kommentare