TSV Posthausen hilft Familie Matthias Dodenhof

Bei Großbrand alles verloren – Spendenaufruf

Ein Großbrand vernichtete am Mittwoch Haus und Hof der Familie von Matthias Dodenhof in Posthausen. Aus dem Gebäude konnte nichts gerettet werden. Der TSV Posthausen startet nun einen Spendenaufruf für die sechs betroffenen Menschen. - Foto: woe

Posthausen - Was sie an dem Morgen am Leibe trugen – mehr ist der Familie von Matthias Dodenhof nicht geblieben nach dem Großbrand, der am Mittwoch ihr Haus an der Alten Mitteldorfer Straße in Posthausen in Schutt und Asche legte.

Die Solidarität im Ort ist groß, eine Welle der Hilfsbereitschaft rollt für die sechs Menschen, die durch das Feuer obdachlos geworden sind.

Sowohl die vierköpfige Familie von Matthias Dodenhof mit den 16 und 3 Jahre alten Kindern als auch sein Vater und sein Bruder haben inzwischen neue Wohnungen beziehen können, nachdem das Feuer ihr Zuhause vernichtet hat. Wenigstens ein Dach über dem Kopf haben sie – aber „alles andere ist weg“, weiß auch Gerda Kanowski. 

Die Vorsitzende des TSV Posthausen, dessen Fußballabteilung Matthias Dodenhof angehört, hat in Absprache mit Gemeinde und Kirche eine Spendenaktion initiiert. 

„Wir möchten für die Familie unseres Vereinsmitglieds Matthias einen Spendenaufruf starten“, berichtet Gerda Kanowski – und bittet alle, die die um ihr Hab und Gut gebrachte Posthausener Familie unterstützen möchten, um Einzahlungen auf folgendes Spendenkonto: TSV Posthausen e.V., IBAN: DE40 2915 2670 0012 0133 30, Verwendungszweck: Familie Matthias Dodenhof. 

Brand in einem Mehrfamilienhaus in Posthausen

pee

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Meistgelesene Artikel

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Gospelchor Verden tritt zum Auftakt des Hafenkonzertes beim WSA auf

Gospelchor Verden tritt zum Auftakt des Hafenkonzertes beim WSA auf

Scharnhorst: Vor 750 Jahren erstmals urkundlich erwähnt

Scharnhorst: Vor 750 Jahren erstmals urkundlich erwähnt

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Kommentare