„Gesichter der Bühne“

„KaFF – Kunst am Fluss Fischerhude“ zeigt Bildthema von Werner Zöhl

+
Die „Maskentänzer“ (Öl auf Leinwand, 60 x 80 cm) malte Werner Zöhl 1996.

Fischerhude - Wie für Max Beckmann, dessen „Welttheater“ noch bis zum 4. Februar in der Bremer Kunsthalle gezeigt wird, waren Jahrmärkte, Zirkus, Masken, Karneval, Schauspieler und Musiker auch für Werner Zöhl immer wieder eine Anregung für neue Bilderfindungen. Die neue Ausstellung „Gesichter der Bühne“ im „KaFF – Kunst am Fluss Fischerhude“ zeigt ab nächsten Samstag seine Auseinandersetzungen mit dem Thema in Ölbildern, Holzschnitten, Pastellen, Aquarellen und Zeichnungen aus fünf Jahrzehnten.

Das Museum „KaFF – Kunst am Fluss Fischerhude“ beherbergt den umfangreichen Nachlass des Malers Werner Zöhl (1926-2012). In Anlehnung an Max Beckmanns „Welttheater“ präsentiert das KaFF vom 27. Januar bis zum 3. Juni 2018 in seiner neuen Ausstellung die vielseitige künstlerische Auseinandersetzung mit dem gleichen Themenkreis in Werken von Werner Zöhl.

Seit Juni 2016 bereichert das KaFF mit Ausstellungen rund um das Werk des Malers Werner Zöhl das Kulturleben des Künstlerdorfs Fischerhude. Unterstützt wird das Museum vom Förderverein KaFF und von zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeitern. Außerhalb der Öffnungszeiten am Wochenende wird Werner Zöhls Werk auch bei individuell vereinbaren Besuchen in seinem Atelier gezeigt.

Die Welt der Bühnen und der Mensch als Gaukler

Nach der Eröffnungsausstellung namens „Durchsichtig und Verdichtet“ mit Hauptwerken aus dem Familienbesitz, der Werkschau von Zöhls künstlerischer Entwicklung unter dem Titel „Unbeirrt“ (begleitet von der Publikation der „KaFF Editionen I“) und zuletzt der Ausstellung zum Thema „Bäume“ steht in der vierten Werner-Zöhl-Ausstellung des jungen Museums ein weiteres Lieblingsthema des Malers im Fokus: die Welt der Bühnen und der Mensch als Gaukler, Künstler und Rollenspieler.

Jahrmärkte, Zirkus, Masken, Karneval und Bühnen üben von jeher eine große Anziehung aus. Sie öffnen den Zuschauern Türen in eine Welt der Möglichkeiten jenseits des Alltags. Viele Künstler haben diesen Themenbereich auf unterschiedliche Weise bearbeitet, und oft weisen die Werke über ihren Gegenstand hinaus und werden zu Metaphern des menschlichen Lebens.

Auch Werner Zöhl haben diese Themen immer wieder zu neuen Bildern angeregt. Im Vergleich mit den kraftvoll-sinnlichen Figuren in Max Beckmanns „Welttheater“ verweisen Zöhls Protagonisten aber nur selten auf die konkrete soziale Wirklichkeit der Gegenwart. Vielmehr übersetzt er seine Erlebnisse und Erfahrungen – aus dem eigenen Leben ebenso wie aus Kunstwerken – durch Formen und Farben in ganz eigene poetische Bildwelten. Seine Artisten, Zauberer, Clowns, Musikanten und Schauspieler bewegen sich in einer nahezu schwerelosen Welt, in die sie durch ein Geflecht aus geometrischen Linien, transparenten Räumen und Farben fest eingebunden sind.

Zeitlose Gestalten menschlicher Existenz

Manchmal erscheinen sie zugleich als Mensch und Tier oder Pflanze, verwandeln sich und gehen aus ihrer Umwelt hervor und in sie über. Wie in Träumen, Lyrik oder Musik transzendiert und abstrahiert Zöhl seine Gegenstände. Dabei sind seine Figuren zugleich verfremdet und vertraut und erscheinen wie zeitlose Gestalten menschlicher Existenz. Man kann in Zöhls Bildern eigenen Vorstellungen begegnen und erkennt in seinen Figuren zuweilen sogar sich selbst...

Die neue KaFF-Ausstellung „Gesichter der Bühne“ mit Ölbildern, Holzschnitten, Aquarellen, Zeichnungen und Pastellen von Werner Zöhl aus fünf Jahrzehnten wird am Samstag, 27. Januar, um 15 Uhr mit einer Einführung von Dr. Caroline Zöhl und mit Musik von Tobias und Lennard Bertzbach eröffnet. Die Öffnungszeiten vom 28. Januar bis 3. Juni sind freitags, samstags und sonntags jeweils von 14 bis 18 Uhr. Das Museum liegt in der Bredenau 83 in Fischerhude. Außerhalb der Öffnungszeiten können Führungen und Atelierbesuche vereinbart werden unter Telefon 04293- 7105. Näheres finden Kunstfreunde im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

Magelser Winterlichter

Magelser Winterlichter

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Meistgelesene Artikel

Ungewöhnlicher Flohmarkt: Schnäppchenjäger kommen in die Villa

Ungewöhnlicher Flohmarkt: Schnäppchenjäger kommen in die Villa

Nikolausmarkt in Dörverden lockt trotz Regens zahlreiche Besucher an

Nikolausmarkt in Dörverden lockt trotz Regens zahlreiche Besucher an

Heisenhof in Dörverden soll abgerissen werden

Heisenhof in Dörverden soll abgerissen werden

Weihnachtsmarkt mit Bischofsbesuch, Bastelkunst und Blasmusik

Weihnachtsmarkt mit Bischofsbesuch, Bastelkunst und Blasmusik

Kommentare