Förderverein Pfarrstelle Posthausen bringt „Stiftungswein“ auf den Markt

Weil jeder Tropfen zählt...

+
Na, dann mal Prost! Den „Stiftungswein“ des Fördervereins Pfarrstelle Posthausen stellten (v.li.) Brigitte Böhling, Hermann Behrens, Elmar Voigt und Herbert Freymuth vor.

Posthausen - Bei Schwiegermutter zum Osterbrunch eingeladen oder beim Nachbarn zum Geburtstagsumtrunk – und mal wieder keine Idee für ein nettes Mitbringsel? „Darüber brauchen Sie sich keine Gedanken mehr zu machen – das Problem haben wir für Sie gelöst!“, strahlte Elmar Voigt, Vorsitzender von Förderverein und Stiftung Pfarrstelle Posthausen – und präsentierte in der jüngsten Mitgliederversammlung im Gemeindehaus an der Lukas-Kirche den „Stiftungswein“.

Mit dem stilvollen Verkaufsartikel des kirchlichen Fördervereins haben die Posthausener ab sofort eine Alternative zu Mon Cherie und Alpenveilchen, wenn es ans Verschenken geht. Und natürlich darf der „Stiftungswein“ auch selbst getrunken werden...

Der von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz prämierte Qualitätswein wird auf dem Weingut Schneiders-Müller in Reil an der Mosel vom Erzeuger abgefüllt. „Der Winzer ist unserer Gemeinde verbunden“, erzählt Elmar Voigt. Pastor i.R. Peter Voigt kennt die lange Version der Geschichte und hat auf dem Weingut Schneiders-Müller selbst schon bei der Lese geholfen. Das edle Etikett auf der Flasche weist den feinherben Riesling als „Stiftungswein“ des Fördervereins Pfarrstelle Posthausen aus. Eine hübsche Papierkrawatte am Flaschenhals gibt das Motto „Bewährtes erhalten – Zukunft gestalten“ aus, das vermutlich für den deutschen Weinbau genauso gilt wie für die Kirche im Dorf. Auf der Rückseite ist zu lesen: „Unterstützen Sie uns weiterhin, denn jeder Tropfen zählt!“ – ergänzt um die Bankverbindung der Stiftung Pfarrstelle, die sich seit Anfang des Jahrtausends mit finanziellem Engagement für den Verbleib der Pastorenstelle in Posthausen stark macht.

Dafür ist sie auf Zustiftungen und auf Spenden angewiesen. Spenden nimmt der Förderverein unter anderem schon bei den von ihm veranstalteten Konzerten ein – als nächstes steht am 22. Mai ein Gospelkonzert in der Lukas-Kirche auf dem Programm – und ab sofort auch durch den Verkauf des „Stiftungsweins“, denn ein Teil des Verkaufserlöses einer jeden Flasche kommt direkt dem Stiftungszweck Pfarrstelle zugute.

Der „Stiftungswein“ wird künftig bei verschiedenen Anlässen in Posthausen zu kaufen sein und kann auch direkt beim Vorstand bestellt werden: per E-Mail an elmar@elmarvoigt.de oder unter der Telefonnummer 0511-37396453. Der Stückpreis beträgt 5,90 Euro pro Flasche. Wer gleich einen Karton bestellt, fährt günstiger und zahlt für sechs Flaschen 33 Euro.

pee

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Hier kommen Lämmer im Minutentakt zur Welt

Hier kommen Lämmer im Minutentakt zur Welt

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Kommentare