4. Fischerhuder Silvesterlauf lockt gut 300 Sportler / Erlös für Beachvolleyballfeld

Locker aus dem Jahr gejoggt

+
Start zum Kinderlauf über 1000 Meter.

Fischerhude - Mit buntem Feuerwerk wurde allerorten das neue Jahr begrüßt. Zuvor gab es noch eine besondere Art, das alte Jahr in die Geschichtsbücher zu schicken – die läuferische Variante. Zum 4. Mal organisierte der Verein Sportfreunde Fischerhude am Donnerstag den Fischerhuder Silvesterlauf durch die Wümmewiesen für Hobbysportler.

Wie immer waren die Startgelder für einen guten sportlichen Zweck bestimmt – diesmal fließen sie in den Bau des Beachvolleyballfeldes am Wümme-Sportplatz. „Das Beachvolleyballfeld selbst steht bereits. Das Feld haben wir mit dem Erlös aus dem Mittsommerlauf angelegt. Nun fehlen noch zwei Pfosten und ein Netz“, berichtet Arnd Brüning als einer der Organisatoren. Nachdem der Verein Sportfreunde in den vergangenen Jahren mit den Erlösen aus Sommer- und Silvesterläufen den Bolzplatz am Wümme-Sportplatz finanziert hatte, widmet er sich mit dem Beachvolleyballfeld nun dem nächsten Projekt. „Angefangen hat alles, als sich vor Jahren Laufbegeisterte aus dem Ort trafen und mit den Sportfreunden Fischerhude einen Verein gründeten, um das Hobby Laufen und den Gedanken, etwas Gutes für den Ort zu tun, zu verbinden“, schildert Brüning, der die beiden jährlichen Volksläufe und das gesellige Drumherum auch „als Treffpunkt für den Ort“ ansieht.

In diesem Jahr hatten sich laut Brüning allein 150 Starter vorab übers Internet für den Silvesterlauf angemeldet: „So viele Anmeldungen online haben wir noch nie registriert. Bei diesem eher regnerischen Wetter rechnen wir nun mit insgesamt gut 300 Startern. Die Leute kommen aus Fischerhude, Ottersberg, Worpswede, Bremen und Oyten. Bei trockenem Wetter wären noch mehr Läufer spontan angereist“, so Brüning.

Für Kinder hatten die Veranstalter einen 1000-Meter-Lauf abgesteckt; Erwachsene konnten zwischen der 5-Kilometer- und der 10-Kilometer-Strecke durch die Wümmewiesen wählen. Auf die Reise geschickt wurden die Hobbyathleten im Eingangsbereich der Molkereistraße. Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Fischerhude-Quelkhorn sicherten die Strecke ab. Volleyballlerinnen des TSV Fischerhude-Quelkhorn unterstützten die Veranstalter im Zieleinlauf bei der Versorgung der Hobbysportler und bedankten sich damit bei den Fischerhuder Sportfreunden für den Bau des Beachvolleyballfeldes. Die Laufveranstaltung, bei der bewusst auf eine Zeitmessung verzichtet wurde, moderierte mit witzigen Sprüchen im Zieleinlauf Jörn Becker.

Für die beiden Läufe im Sommer und an Silvester 2016 visieren die Sportfreunde jetzt die Zahl von 500 Startern an.

woe

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Kommentare