Rekordbeteiligung  beim 5. Fischerhuder Sommerlauf

Von Laufwilligen förmlich überrannt – 873 Läufer am Start

+
Auch Altbürgermeister Jochen Bertzbach machte sich walkend auf die Fünf-Kilometer-Strecke.

Fischerhude - Förmlich von Laufwilligen überrannt wurden die veranstaltenden „Sportfreunde Fischerhude“ am Samstag bei der fünften Auflage des Fischerhuder Sommerlaufs. Mehr als 300 kurzentschlossene Starter sorgten erstmal für eine lange Schlange am Meldetisch, dann gingen am Abend insgesamt 873 Läuferinnen und Läufer vom Kindergartenkind bis zum über 80-jährigen Senior auf eine der drei ausgewiesenen Strecken – ein neuer Teilnehmerrekord.

Für die Jüngsten gab es den 1000-Meter-Lauf, alle anderen konnten zwischen 5000 Meter und 10 000 Meter Streckenlänge wählen. Eine Zeitmessung gab's beim Sommerlauf nicht, aber jede Menge anfeuernde Rufe und Beifall von den Schaulustigen am Straßenrand und sogar ein Abklatschen der Läufer im Zieleinlauf auf dem Parkplatz vor Brünings Scheune.

Begeistert wurden die Fischerhuder Sommerläufer beim Zieleinlauf auf dem neuen Marktplatz vor Brünings Scheune abgeklatscht.

Mit dem gemeinsam skandierten Countdown schickte Starter Daniel Pinnow jeweils das Feld auf die Reise. Dass der Zuspruch so enorm war, lag sicher auch an der Werbekampagne der Fischerhuder Volleyballerin Anna Puvogel, die sämtliche Register gezogen hatte, um ihre Wette mit den Veranstaltern zu gewinnen – nämlich, dass diesmal mehr als 610 Läufer mitlaufen würden. Und diese Wette gewann Anna Puvogel klar. So dürfen sich die Volleyballerinnen des TSV Fischerhude-Quelkhorn, die seit Jahren die Veranstaltung verpflegungstechnisch unterstützen, nun über einen kleinen Obolus für die Mannschaftskasse freuen.

Rekord: Insgesamt 873 Läuferinnen und Läufer gingen beim 5. Fischerhuder Sommerlauf an den Start und feierten im Anschluss eine stimmungsvolle After-Run-Party. 

„Sie haben uns diesmal überrannt. So etwas habe ich noch nie erlebt“, staunte Nico Koch, der die Anmeldungen managte, „im Vorfeld gingen 560 Nennungen ein. Schließlich aber liefen jetzt 873 Läufer jeden Alters mit.“

Die Startgelder der Fischerhuder Laufveranstaltungen investiert der Verein der „Sportfreunde“ regelmäßig in gemeinnützige sportliche Projekte vor Ort. Der Erlös des 5. Sommerlaufs fließt nun zu einem Teil an die Jugendfeuerwehr Fischerhude-Quelkhorn. „Aber auch der bestehende Bolzplatz braucht noch Ausstattung“, erklärte Koch.

Für die jüngsten Lauffreunde hatten die Veranstalter eine 1000-Meter-Strecke abgesteckt.

Die Läufer kamen diesmal aus einem Umkreis von mehr als 50 Kilometern. Damit sich bei sommerlichen Temperaturen ein Urlaubs-Strand-Feeling bei Startern und Zuschauern einstellte, hatten die Veranstalter im Bereich des Zieleinlaufs vor Brünings Scheune Sitzmöglichkeiten aufgestellt, und Jörn Becker als Moderator sorgte mit seinen flotten Sprüchen für beste Stimmung. Dabei kam er fast genauso ins Schwitzen wie die Läufer.

Sommerlauf Fischerhude

 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki
 © Tobias Woelki

„Die Stimmung ist klasse. Wir hören nur anerkennenden Zuspruch“, berichtete Pilar Speckmann, die zusammen mit Lina Ditmer und Carla Hasenkamp von der Volleyball-Abteilung des TSV Fischerhude-Quelkhorn die Läufer mit Eistee versorgte. Insgesamt herrschte eine gelöste Atmosphäre wie in einer großen Familie. Nachdem der Letzte das Ziel erreicht hatte, feierten alle Beteiligten bis in die Nacht hinein die After-Run-Party mit Leckereien und Musik. 

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gemüse ernten im Winter

Gemüse ernten im Winter

Schwerer Unfall auf der A1

Schwerer Unfall auf der A1

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der A1: Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Unfall auf der A1: Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Realbrandanlage nahe der FTZ in Betrieb genommen

Realbrandanlage nahe der FTZ in Betrieb genommen

Gasleck in Felde fordert Feuerwehren

Gasleck in Felde fordert Feuerwehren

Lars Schmidtke berichtet über die Behindertenparkplatz- und Leitstreifensituation

Lars Schmidtke berichtet über die Behindertenparkplatz- und Leitstreifensituation

Kommentare