FGBO-Forderungen für den Bereich Otterstedt

Tempo 30 und Sperren beantragt

Durchfahrtssperren wie hier in Vorwerk möchte die FGB auch an landwirtschaftlichen Wegen in Otterstedt sehen.

Otterstedt - Auf 30 Stundenkilometer sollte die Höchstgeschwindigkeit in unmittelbarer Nähe des Otterstedter Schulkomplexes an Teilstücken der Hauptstraße und Brügger Straße begrenzt werden.

Dies hat die Wählergemeinschaft FGBO (Freie Grüne Bürgerliste Ottersberg) im Otterstedter Ortsrat beantragt. Ziel: Vor allem mehr Sicherheit vor Verkehrsgefahren für Kindergartenkinder und Grundschüler zu erreichen.

„Der Bundesrat hat im März dieses Jahres der Regierung empfohlen, eine Verwaltungsvorschrift zu erlassen, die solche Geschwindigkeitsreduzierungen zum Regelfall macht“, erläutert dazu Ortsratsmitglied Harald Steege. Der bisher erforderliche Nachweis einer konkreten Gefährdungslage entfalle damit, was die Sache vereinfache.

Um Durchfahrtsperren geht es in Antrag Nummer zwei der FGBO. Sie sollten an drei ausschließlich landwirtschaftlichem Verkehr vorbehaltenen Verbindungswegen zwischen Im Tal und Campe, Im Kaiserlichen und Quelkhorn sowie an der Mühlenstraße in Richtung Buchholz installiert werden, fordert die Freie Grüne Bürgerliste.

Dadurch gebe es zum einen mehr Sicherheit für Radfahrer und Spaziergänger, aber auch die Einhaltung geltenden Rechts sei durch Durchfahrtssperren gewährleistet, wenn illegaler Individualverkehr auf diese Weise unterbunden werde.

„Ein gutes Beispiel einer solchen Maßnahme findet sich in unmittelbarer Nachbarschaft Otterstedts in der Gemeinde Vorwerk“, meint FGBO-Orts- und Gemeinderatsmitglied Petra Ruers. Sie hebt noch hervor, dass zwei der genannten Otterstedter Wege auch direkt durch das Landschaftsschutzgebiet Wümmeniederung mit Dünen und Seitentälern führen. Sie unterlägen daher ohnehin besonderen Schutzvorschriften.

Mehr zum Thema:

FDP setzt Parteitag mit Beratung des Wahlprogramms fort

FDP setzt Parteitag mit Beratung des Wahlprogramms fort

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Meistgelesene Artikel

Bei Großbrand alles verloren – Spendenaufruf

Bei Großbrand alles verloren – Spendenaufruf

Rathaus-Attacke: Täter wieder auf freiem Fuß

Rathaus-Attacke: Täter wieder auf freiem Fuß

Ganz schön wütend

Ganz schön wütend

Rathaus-Attacke: Täter-Anwalt über die Tat

Rathaus-Attacke: Täter-Anwalt über die Tat

Kommentare