1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Ottersberg

Beim Ottersberger Wochenmarkt darf‘s gern ein bisschen mehr sein

Erstellt:

Von: Petra Holthusen

Kommentare

Marktmeister Manfred Masanek und Bürgermeister Tim Willy Weber
Marktmeister Manfred Masanek (l.) und Bürgermeister Tim Willy Weber kündigen für den Ottersberger Wochenmarkt eine Angebotserweiterung an. © Holthusen

Ottersberg – Am 12. Mai feiert der Ottersberger Wochenmarkt seinen zweiten Geburtstag. Bis dahin sollen die zusätzlichen Stromanschlüsse für Marktwagen gebaut und weitere Beschicker an Bord sein. Das Angebot zu festigen und zu erweitern, ist Aufgabe des neuen Marktmeisters Manfred Masanek, den die Gemeinde als Honorarkraft für die Organisation und Betreuung ihres Wochenmarkts engagiert hat.

Zwischen acht und zwölf Marktbeschicker bauen ihre Stände jeden Freitagnachmittag auf dem Schulvorplatz am Brink auf und bieten von 14.30 bis 18.30 Uhr Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Käse frisch aus der Region an. Dazu gesellt sich mal der mobile Scherenschleifer, mal ein kulturelles Angebot – und meistens die Gelegenheit, bei einer heißen Kaffeespezialität vor Ort Klönschnack zu halten. Etabliert hat sich auch ein Schachtreff um Bürgermeister Tim Willy Weber.

Die Idee, die Möglichkeit zum Einkauf frischer Lebensmittel mit einem geselligen Treffpunkt zu verbinden, sei aufgegangen, findet Weber. Die Marktbeschicker seien mit den Umsätzen zufrieden – es dürften aber gern noch mehr Besucher sein. Das Angebot sei gut, könne jedoch durchaus Ergänzungen vertragen: „Nach einem guten Bäcker wird öfter gefragt.“

Neue Stände zu organisieren, den Wochenmarkt zu vergrößern und damit auch mehr Publikum zu locken, ist jetzt Aufgabe von Manfred Masanek. Der 66-Jährige hat auch den Oytener Wochenmarkt unter seinen Fittichen, war schon in Achim und Thedinghausen tätig und bringt daher reichlich Erfahrung sowie ein großes Netzwerk mit. „Wildwurst, Pflanzen, Getränke und Schmalzkuchen“ kündigt Masanek schon mal als neue Marktstände an. Außerdem will er Aktionen für Kinder und mehr Sitzplätze für den längeren Aufenthalt in das Ambiente einbauen. Etwas Besonderes will sich der Marktmeister mit den Beschickern für den zweiten Marktgeburtstag am 12. Mai einfallen lassen.

Initiiert hatten den Wochenmarkt für Ottersberg vor zwei Jahren einige Bürger. Nach einem Jahr hatten die Ehrenamtlichen den Markt in die Hände der Gemeinde übergeben, die für die professionelle Organisation nun Masanek ins Boot geholt hat.

Auch interessant

Kommentare