Begehrte Kürbisse

Begehrte Kürbisse

+
Begehrte Kürbisse

Hunderte auf Gemeindegrund gezogene Kürbisse in unterschiedlichen Größen, Farben und Formen, teils sogar verziert mit Bild- und Schriftmotiven, verkaufte gestern Morgen am Ottersberger Rathaus Heinz Kahrs – und die Früchte gingen weg wie die sprichwörtlichen „warmen Semmel“. Mit dem Erlös aus dem jährlichen Kürbismarkt kauft Heinz Kahrs, der in Ottersberg ehrenamtlich gemeindeeigene Obstbäume und Grünflächen pflegt, weitere Blumenzwiebeln zum Beispiel für das Kreiselbeet und die Ufer des Dunzelbaches.

Hunderte auf Gemeindegrund gezogene Kürbisse in unterschiedlichen Größen, Farben und Formen, teils sogar verziert mit Bild- und Schriftmotiven, verkaufte gestern Morgen am Ottersberger Rathaus Heinz Kahrs – und die Früchte gingen weg wie die sprichwörtlichen „warmen Semmel“. Einen Teil der Kürbisse spendete Kahrs auch an die Tafelausgabestellen in Sottrum und in Bassen.

Foto: Woelki

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Meistgelesene Artikel

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Im Jaguar gegen die Leitplanke

Im Jaguar gegen die Leitplanke

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Kommentare