Baracken und Müllberge auf Bahnhofssüdseite werden plattgemacht

Baracken und Müllberge auf Bahnhofssüdseite werden plattgemacht

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Plattgemacht werden in diesen Tagen Baracken und Müllberge auf der Südseite des Ottersberger Bahnhofs. In Schutzanzügen und mit Gesichtsmasken gegen mögliche gefährliche und giftige Stoffe arbeiten sich die Mitarbeiter der Abriss-Firma durch die gewaltigen Schutt- und Abfallmassen, die in der Vergangenheit wiederholt Anlass zu Beschwerden und politischen Diskussionen gegeben hatten.

Die Abbrucharbeiten in der Schmuddelecke des Bahnhofs sind nach Auskunft von Jürgen Buthmann-von Schwartz, stellvertretender Chef der Ottersberger Gemeindeverwaltung, Bestandteil des Auftrages zum Parkplatzbau an dieser Stelle, den die Gemeinde als Komplettpaket an das Bremer Tiefbauunternehmen Brema-Bau AG vergeben hat. Die Aufräum- und Entsorgungsarbeiten auf dem Gelände seien an einen Subunternehmer delegiert worden, so Buthmann-von Schwartz, und sollten diese Woche erledigt werden. Für nächste Woche ist der Baubeginn für die neue Park+Ride-Anlage auf der Südseite des seit Ende 2014 barrierefreien Bahnhofs geplant. 500000 Euro hat die Gemeinde einkalkuliert für die Schaffung neuer Auto- und Fahrradstellplätze. Der größte Teil des Neubaus wird über Zuschüsse des Landes Niedersachsen und des Zweckverbandes Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen finanziert.

pee / Fotos: fet

Mehr zum Thema:

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Meistgelesene Artikel

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Kommentare