Weiterfahrt untersagt

Gefahrgut-Laster bei Ottersberg gestoppt - schlechte Sicherung

Ottersberg - Ein Lastwagen voller Gefahrgut ist am Freitagnachmittag von Beamten der Autobahnpolizei Langwedel auf der A1 kontrolliert worden. Wegen schlechter Ladungssicherung wurde der Sattelzug vorerst stillgelegt.

Der Sattelzug aus Lettland war mit Stahlfässern mit einem Gesamtgewicht von 18,5 Tonnen unterwegs, davon waren 6,3 Tonnen als Gefahrgut gekennzeichnet. Auf den ersten Blick, so die Polizei, erweckte die Ladungssicherung einen guten Eindruck. Doch ein Blick von oben auf die Fässer ließ erhebliche Mängel zu Tage treten.

Zurrgurte waren teilweise an- oder durchgerissen und wurden wieder zusammengeknotet. Die Hälfte der Zurrgurte waren nicht mehr funktionstüchtig. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und er musste 325 Euro als Sicherheitsleistung bezahlen. Gegen den Fahrzeughalter in Lettland und den Verlader in den Niederlanden wurden Verfahren eingeleitet.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Neue Räume des DRK-Rettungsdienstes in Leeste

Neue Räume des DRK-Rettungsdienstes in Leeste

Kistengärten als neuer Trend: Tipps zum Anbau

Kistengärten als neuer Trend: Tipps zum Anbau

Tokios legendärer Fischmarkt Tsukiji soll umziehen

Tokios legendärer Fischmarkt Tsukiji soll umziehen

Meistgelesene Artikel

Weniger Tempo 30 wäre mehr

Weniger Tempo 30 wäre mehr

Rossmann kommt nach Langwedel

Rossmann kommt nach Langwedel

Strohballenbrand in der Nacht zu Donnerstag in Werder

Strohballenbrand in der Nacht zu Donnerstag in Werder

Ärger um Luftballons und Darmverschluss

Ärger um Luftballons und Darmverschluss

Kommentare