Führungen durch Fischerhuder Kleinode am Tag des offenen Denkmals

Altes in neuer Pracht

Was für ein Prachtstück die neuen Besitzer aus der über 200 Jahre alten Wassermühle im alten Ortskern von Fischerhude gemacht haben, können Interessierte am Tag des offenen Denkmals bestaunen.

Fischerhude - Für neugierige Neubürger ebenso wie für Alteingesessene, die ihr Heimatwissen auffrischen möchten, und für entdeckungsfreudige Touristen findet am kommenden Sonntag, 10. September, bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt.

Rund 7.500 historische Baudenkmale, Parks und archäologische Stätten werden an diesem Tag unter dem Motto „Macht und Pracht“ ihre Türen öffnen – darunter auch Kleinode in Fischerhude. Jeder Baustil hat seine eigene, zeitgenössische Formensprache und zeigt die verschiedenen Aspekte des diesjährigen Mottos, die auch ganz individuell interpretiert werden können.

Die Gemeinde Ottersberg konnte für diesen Sonntag zwei Einzelteilnehmer in Fischerhude gewinnen, die der Öffentlichkeit ihren historischen Besitz zugänglich machen werden. Zum einen ist es die ehemalige alte Wassermühle, Baujahr 1809, idyllisch gelegen direkt an der Wümme im alten Ortskern von Fischerhude. Diese Immobilie entspricht dem Motto, denn was Kerstin Gliesche und Holger Unnasch mit viel Liebe zum Detail und vielen sachverständigen Handwerkern daraus gemacht haben, ist ein Prachtstück. Mit der Sanierung des Gebäudes, das viele Jahre als gastronomischer Betrieb genutzt wurde, haben die Eigentümer 2015 begonnen. Das Fachwerk des Gebäudes erstrahlt jetzt wieder in neuem Glanz. Und wer wissen möchte, wie es hinter der Fassade des jetzt als Wohnhaus genutzten Gebäudes aussieht, hat dazu am Sonntag, 10. September, eine einmalige Gelegenheit. In der Zeit von 10.30 bis 18 Uhr finden nach Bedarf Führungen durch die Eigentümer statt. Dazu gibt es Informationen durch die beteiligten Handwerker und den Architekten sowie eine Fotoausstellung zur Darstellung der Sanierung der alten Wassermühle (Adresse: Zum Dieker Ort 22 in Fischerhude).

Das zweite historische Gebäude, das am Sonntag im Blickpunkt steht, befindet sich ebenfalls an der alten, mit Kopfstein gepflasterten Straße Zum Dieker Ort und hat die Hausnummer 25. Hier wurde 1749 eine Scheune in Fachwerkbauweise mit Querdurchfahrt erbaut. Dieses alte Zeugnis des Ortsbildes, windschief und marode, ließ lange Zeit vermuten, dass es den nächsten Herbststurm nicht überstehen würde. Auch hier haben sich mit Julia und Uwe Nehus Investoren gefunden, die das alte Gemäuer zu neuem Leben erweckt haben. Nach Fertigstellung wird hier ein Wohn- und Wirtschaftsgebäude das Ortsbild bereichern. Noch sind die Handwerker vor Ort. Doch am Tag des offenen Denkmals wird eine Pause eingelegt. Interessierte können in der Zeit zwischen 11 und 18 Uhr an Führungen teilnehmen.

Direkt im Ortskern von Fischerhude – an der Kirchstraße 2 – befindet sich das Heimathaus Irmintraut. Wer am 10. September auf historischen Pfaden wandelt, sollte auch hier Einkehr halten. Das 1764 von der Familie Tietjen errichtete Bauernhaus wurde 1934 von der Familie Schloen zum Museum und Heimathaus umfunktioniert. Zusätzlich wurden Backhaus, Kornspeicher (Spieker) und Bootsschuppen (Scheppschuer) errichtet. Ein Besuch des Museums lohnt, denn hier gibt es auf dem alten Flett regionalen Geschichtsunterricht mit jeder Menge Anschauungsmaterial. Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich am 10. September einer Führung anschließen (von 10 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 17 Uhr) oder Sehenswertes in eigener Regie erkunden.

Alle Informationen zum Aktionstag sind im Internet nachzulesen (www.tag-des-offenen-denkmals.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Erstes Oldtimer-Pflügen in Hülsen mit 14 alten Schätzchen

Erstes Oldtimer-Pflügen in Hülsen mit 14 alten Schätzchen

Fahrerin verliert Kontrolle: Überholvorgang endet am Baum

Fahrerin verliert Kontrolle: Überholvorgang endet am Baum

Kommentare