AG Veranstaltungstechnik ist zufrieden mit abwechslungsreichem Rockkonzert

Ordentlich Dampf im DoG

+
Auch das Publikum musste erst einmal warm werden. Erst dann konnte kräftig gefeiert und mitgesungen werden.

Verden - Für Gehörschäden wurde keinerlei Haftung übernommen beim Rockkonzert „Rock am DoG! Wir haben‘s überlebt“ am Freitagabend in der Schulaula. Von Rock über Grunge bis hin zu Hardcore, für musikalische Vielfalt war gesorgt.

Die Arbeitsgemeinschaft Veranstaltungstechnik hatte das Konzert organisiert, das den Besuchern neben dem Hörerlebnis auch viele visuelle Effekte bot.

Bei der erneuten Auflage des Konzerts „Rock am DoG“ feierten weit über 100 Schüler, Ehemalige, Eltern und auch Lehrer richtig ab, immerhin haben nicht weniger als vier Bands und Solistin Paula Römer das ehrwürdige Gemäuer zum Beben und die Besucher teils zum Mitsingen gebracht.

Fürs Opening war diesmal die Schülerband Morbit Breakdown (vormals FireTigers) zuständig, die ihre besten Rock-Hits präsentierten. Ihre Performance konnte sich sehen lassen, denn mit starken Stimmen lieferten sie eine gute Show ab.

Danach machte Mundane dem Publikum so richtig Dampf. Die Newcomerband des Abends, spielt zwar erst seit wenigen Monaten zusammen und hat es schon weit gebracht. „Wer die Band nicht kennt, muss sie kennen lernen“, hieß es in der Vorankündigung für das Rockkonzert und im Nachhinein muss man dem beipflichten: für Grunge-Fans sind Mundane einfach Pflicht.

Die Musiker rockten die Bühne und gingen dermaßen ab, dass die Wände der Aula vibrierten und der Holzboden bebte.

Derart warmgerockt hatten sowohl Paula Römer als auch Jacobus & Jeremyr, die „bekanntlich zweitbeste Nachwuchsband im Niedersachsenland“ und Arkadia aus Achim dann leichtes Spiel. Ihre Sounds mal druckvoll und mal treibend, mal ruhig und fast melancholisch, schafften es schnell, das Publikum mitzunehmen.

Am Ende war auch Lehrer Kay Reinhardt, der die AG Veranstaltungstechnik leitet, zufrieden mit der erneuten Auflage von „Rock am DoG“. „Alles lief ab, wie im Vorfeld geplant“, hieß es. Für die Schüler der AG seien Veranstaltungen dieser Art wichtig. „Die Schüler haben hier die Möglichkeit, ihre technischen Kenntnisse und ihr organisatorisches Können unter realen Bedingungen anzuwenden und das technische Equipment der AG einzusetzen.“· nie

Das könnte Sie auch interessieren

Duo S!sters gewinnt deutschen ESC-Vorentscheid

Duo S!sters gewinnt deutschen ESC-Vorentscheid

Fotostrecke: Zubers Blitz-Start - Klaassens Hammer

Fotostrecke: Zubers Blitz-Start - Klaassens Hammer

Venezuela schließt Grenze zu Brasilien

Venezuela schließt Grenze zu Brasilien

Quads, Roller und Co. - Dicke Brummer ab zwei Rädern

Quads, Roller und Co. - Dicke Brummer ab zwei Rädern

Meistgelesene Artikel

Achim-West im Mittelpunkt

Achim-West im Mittelpunkt

„Verdener Spätlese“ mit Besucherrekord

„Verdener Spätlese“ mit Besucherrekord

Brexit-Sorgen: Von Einbürgerung und Aufenthaltsgenehmigungen

Brexit-Sorgen: Von Einbürgerung und Aufenthaltsgenehmigungen

Der Blick in die Zukunft

Der Blick in die Zukunft

Kommentare