Stedorfer Sketchgruppe probt neue Szenen / Weitere Akteure sind willkommen

„Es ist gar nicht leicht, komisch zu sein“

Zwei der vielen Darsteller: Gudrun Brüggemann und Dirk Kattwinkel, hier beim Heimatabend im Ehmken Hoff.
+
Zwei der vielen Darsteller: Gudrun Brüggemann und Dirk Kattwinkel, hier beim Heimatabend im Ehmken Hoff.

Stedorf - Vorhang auf: Damit beginnen nicht nur die Vorstellungen für das jährliche große Bühnenstück der Stedorfer Theaterbühne, sondern auch die vielen Auftritte der Sketchgruppe, die sich wachsender Beliebtheit erfreuen. Auch für die neue Spielsaison haben die Laiendarsteller bereits ihr Programm zusammengestellt.

„Die Nachfrage nach den Sketchen ist in den vergangenen Jahren rasant gestiegen“, sagt Jutta Schroeder, die „ihre“ Truppe jetzt zum „Jahresabschlusssekt“ begrüßte. Die Stedorferin managt die Laienschar, wobei sie nicht nur sämtliche Aktivitäten der Darsteller koordiniert, sondern sich auch um den Stückenachschub kümmert und ihre Mannschaft zu fast allen Auftritten begleitet.

„Ich treffe die Vorauswahl, lese die Sketche schon mal durch und dann wird gemeinsam beschlossen, was wir ins Repertoire aufnehmen“, berichtet sie. Rund 25 Darsteller, darunter sieben Kinder und Jugendliche, gehören inzwischen der Gruppe an. Ein stattlicher und vor allem verlässlicher Pool von Darstellern, von denen nicht alle aus der Gemeinde kommen. Schroeder beschreibt sie als eingefleischtes Team, das der gemeinsame Spaß und die Freude an der Schauspielerei eint.

Die Arbeit an den kurzen und witzigen Szenen mache allen Beteiligten riesigen Spaß, der Aufwand sei aber groß. „Wir müssen ebenso wie die Schauspieler im großen Stück oft üben, bis auch wirklich alles sitzt.“

In der heißen Phase werde in erster Linie geprobt – und das manchmal fast jeden Abend. „Die Pointen müssen sitzen. Es ist gar nicht leicht, komisch zu sein“, so die Regisseurin, die in dieser Hinsicht perfektionistisch veranlagt ist.

Zu lachen bekommen die Zuschauer auf alle Fälle mehr als genug. Und sie haben die Möglichkeit, zwischen platt- und hochdeutsch gespielten Witzen zu wählen. Alles in allem ein rundes, volles Programm, mit dem sich die Sketchspieler der Stedorfer Bühne für private Feiern ebenso wie für betriebliche Veranstaltungen empfehlen. Kontakt: Telefon 04234/2333.

An dieser Stelle sei auch schon auf das große Stück der Theaterbühne „Schmucke Deern“ hingewiesen, das erstmals am Freitag, 7. Februar, um 19 Uhr, im Kulturgut Ehmken Hoff aufgeführt wird. Karten sind im Vorverkauf bei der Büchertenne, Hof Voigts und bei Karl-Heinz Otersen erhältlich.

Wer übrigens schon immer mal schauspielern wollte oder bereits weiß, dass er Freude am Schauspiel hat, kann sich bei Jutta Schroe der ganz unverbindlich informieren, denn Schauspieler, vor allem auch Männer, aber auch Kinder und Jugendliche, werden immer gebraucht. · nie

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Ein Stein des Anstoßes

Ein Stein des Anstoßes

Ein Stein des Anstoßes
Wohnraum für 100 Geflüchtete fehlt

Wohnraum für 100 Geflüchtete fehlt

Wohnraum für 100 Geflüchtete fehlt
Großbaustelle Langwedel: Kaufleute fahren Plakataktion

Großbaustelle Langwedel: Kaufleute fahren Plakataktion

Großbaustelle Langwedel: Kaufleute fahren Plakataktion
Neues belebt die City

Neues belebt die City

Neues belebt die City

Kommentare