„Jugendtrainer-Leistung herausragend“ / Dennis Webner gewinnt alle Turniere

Nachwuchssorgen? Kein Thema bei Schachfreunden

+
Der 1. Vorsitzende der Schachfreunde Achim, Thomas Becker (links), ehrte Ragnar Händel (rechts) für seine Verdienste um die Jugendförderung und hatte auch für dessen Gattin einen Blumenstrauß parat.

Achim - Im 61. Jahr des Vereinsbestehens blicken die „Schachfreunde Achim“ mit erstmals über 60 Mitgliedern voller Optimismus in die sportliche Zukunft. Im Rückblick auf die Spielsaison 2011/2012 hob der im Amt einstimmig bestätigte Vereinsvorsitzende Thomas Becker die herausragende Leistung des Jugendtrainers Ragnar Händel hervor.

Diesem gelang nämlich zusammen mit Wolfgang von Koenen und Cedric Tantzen die Verstärkung des Vereins um 27 Schülerinnen und Schüler als neue Mitglieder. „Von Nachwuchssorgen keine Spur!“ lautete daher das Fazit Händels.

Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr. Der Schachtrainer betreut fünf Schach-Schul-AG’s mit derzeit 46 jungen Spielern. Er organisierte diverse Turniere, darunter das bereits 10. Achimer Schulschachturnier mit 15 Viererteams aus Achim und Umgebung, sowie die Teilnahme Achimer Schulschachmannschaften an regionalen und auch schon überregionalen Turnieren. Die Schachfreunde nehmen zudem mit je einem Jugendteam an den Bremer Mannschaftsmeisterschaften der Jugend-B-, U12-A- und U12-B-Klasse teil.

Auch beim städtischen Ferienspaß war Schach dank Händel mit von der Partie. „Jetzt gilt es, die jungen Schachsportler weiter zu qualifizieren und auch in die übrigen Vereinsturniere und Mannschaftsmeisterschaften des Landesschachbundes Bremen einzubeziehen“, beschrieb Vereinschef Becker auf der Jahresabschlussfeier im Lokal „Marsch Anna“ Aufgaben der nächsten Zeit.

Geehrt wurden hier besonders erfolgreiche „Schachfreunde“: Zunächst natürlich Dennis Webner, der Vereinsmeister 2012. Er holte aus zehn Partien 9,5 Punkten und spielte nur gegen Karl Risse remis.

Vizemeister wurde Markus Ernst vor Heinrich Müller. Die Kreismeisterschaft holte sich der Verdener Schachsportler Torsten Vetter vor Markus Ernst und Dennis Webner.

Die 2012er Schnellschach-Stadtmeisterschaft gewann ebenfalls Webner, wieder vor dem ewigen Zweiten Markus Ernst und Alexander Jung. Das Blitzturnier entschied Hubert Sturm für sich, ebenfalls vor Markus Ernst und Kurt Fehsenfeld.

Die 1. Mannschaft der Schachfreunde Achim belegte in der A-Klasse den ungeliebten dritten Platz und verpasste so knapp den Aufstieg. Bester Spieler war Dr. Tim Freudenthal. Achim II schaffte den Klassenerhalt in der B-Klasse. Bester Spieler war Kurt Fehsenfeld.

In die Winterpause gehen die Schachfreunde Achim ohne Niederlage mit dem 2. Tabellenplatz nach der 4. Runde der Mannschaftsmeisterschaften der A-Klasse des Landesschachbundes.

Für langjährige Vereinstreue ehrte Thomas Becker Christian Schnabel (30 Jahre dabei), Dr. Tim Freudenthal (25 Jahre), Cedric Tantzen (10 Jahre) und Alexander Jung (25 Jahre).

Die von Karlheinz Gerhold geleiteten Vorstandsneuwahlen hatten folgendes Ergebnis: Thomas Becker, 1. Vorsitzender; Kurt Fehsenfeld, 2. Vorsitzender; Markus Ernst, Schatzmeister; Ragnar Händel, Leiter Jugendabteilung. In den Ehrenrat wurden erneut Karl Baumann, Karlheinz Gerhold und Manfred Klein berufen.

Für 2013 planen die Schachfreunde ein Simultanturnier mit einem bekannten Internationalen oder Großmeister.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Blickpunkt-Sommergewinnspiel 2019

Blickpunkt-Sommergewinnspiel 2019

Warum zu viele Smartphone-Anwendungen schaden

Warum zu viele Smartphone-Anwendungen schaden

Wandern an der Golden Gate von Altenbeken

Wandern an der Golden Gate von Altenbeken

Zwischen Stille und Lärm in Kalkutta

Zwischen Stille und Lärm in Kalkutta

Meistgelesene Artikel

Nach tödlichem Lkw-Unfall auf A1: Hansalinie wieder freigegeben

Nach tödlichem Lkw-Unfall auf A1: Hansalinie wieder freigegeben

Rätsel um „Start und Ziel“: Tausende Krabben auf Wanderschaft

Rätsel um „Start und Ziel“: Tausende Krabben auf Wanderschaft

Politik und Verwaltung suchen nach Abhilfe für Kita-Platz-Not

Politik und Verwaltung suchen nach Abhilfe für Kita-Platz-Not

Digitale Mobilitätssäulen für Verkehrswende

Digitale Mobilitätssäulen für Verkehrswende

Kommentare