Wettbewerb der Kreis-Jugendfeuerwehren in Thedinghausen / Uphusen siegt vor Dauelsen / 44 Gruppen

Löschangriff und Hindernislauf

+
Die jungen Sieger und Medaillenträger freuen sich im Kreise der Feuerwehr-Funktionsträger. ·

Thedinghausen - THEDINGHAUSEN/LANDKREIS · Thedinghausen stand am Sonntag im Blickpunkt der Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Landkreis Verden. 44 Gruppen mit fast 400 Floriansjüngern gingen an den Start.

Die sechs Jugendwehren in der Samtgemeinde waren Gastgeber des Kreis-Bundeswettbewerbes. Schauplatz war die Sportanlage bei der Gustav-England-Halle an der Lehmstraße in Thedinghausen. Zahlreiche Pavillons fürs leibliche Wohl, die Drehleiter aus Achim und Zelte zum Unterstellen säumten das große Rund der Anlage. Darin ein Meer von blauorangen Schutzkleidungen, getragen von den vielen Floriansjüngern.

Gefordert war ein Löschangriff  mit Vornahme dreier Strahlrohre,  Kuppeln einer Saugleitung und vier verschiedene Knoten auf Schnelligkeit, wobei es galt, eine Leiterwand und eine Hürde zu überwinden sowie durch einen Tunnel zu kriechen. Desweiteren mussten die jungen Wehrleute einen Staffellauf mit diversen Hindernissen absolvieren, natürlich auf Schnelligkeit, und beide Übungen möglichst ohne Fehlerpunkte absolvieren.

Die Gruppen bewiesen dabei ihren Leistungsstand als Zeugnis intensiver Ausbildung – und das zum Teil bei strömenden Regen. Der Nachwuchs wurde von rund 100 Begleitern und Jugendwarten betreut. Über 40 Wertungsrichter nahmen die Zeiten und beurteilten das Einsatzgeschehen. Kreis- und Bezirksjugendfeuerwehrwart Sven Kakies und sein Team fütterten das Rechenzentrum mit allen Daten. Alles andere lag in den bewährten Händen von SG-Jugendwehrwartin Ulrike Erdmann und ihrem Team. Viele helfende Hände sorgten für einen reibungslosen Ablauf. „Da wir heute mit über 40 Gruppen am Kreis-Bundeswettbewerb teilnehmen, dürfen im nächsten Jahr aus dem Landkreis Verden fünf Gruppen am Bezirks-Bundeswettbewerb dabei sein“, freute sich Sven Kakies.

Die Liste der Ehrengäste war lang, darunter die neue Landesjugendfeuerwehrwartin Anke Fahrenholz, Kreisbrandmeister Hans-Hermann Fehling, Gemeindebrandmeister Martin Köster sowie SG-Bürgermeister Gerd Schröder und Bürgermeister Diethelm Ehlers.

In der Gustav-England-Halle wurde die Siegerehrung vorgenommen. Mit 1420 Punkten holte sich die Jugendwehr Uphusen Platz eins, dazu gab es einen Wanderpokal und goldene Medaillen für die Gruppenmitglieder. Platz zwei (1392 Punkte ) ging an Dauelsen, Dritter wurde Uphusen II mit 1383 Punkten. · jb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Mindestens fünf Tote bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Mindestens fünf Tote bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Weihnachtsmarkt in Martfeld

Weihnachtsmarkt in Martfeld

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

Meistgelesene Artikel

Weihnachtszauber der Kaufmannschaft beglückt mit Festlichkeit und Rabatten

Weihnachtszauber der Kaufmannschaft beglückt mit Festlichkeit und Rabatten

Besuch in der warmen Kaffeestube

Besuch in der warmen Kaffeestube

„The Voice Senior“: Lutz Hiller schwer erkrankt - Verdener bricht Show ab

„The Voice Senior“: Lutz Hiller schwer erkrankt - Verdener bricht Show ab

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Kommentare