Briefmarkentauschtag lockte junge Sammlerinnen

Leuchttürme und Schätze der DDR

Lia und Eva (r.) sind begeisterte Sammlerinnen.

Verden - (wb) · Es gibt Hobbys, die sind einfach heute nicht mehr so attraktiv wie noch vor einigen Jahrzehnten. Ein solches ist das Briefmarkensammeln. Um so mehr erregten die beiden Freundinnen Eva und Lia aus Morsum die Aufmerksamkeit der VAZ, als sie am Sonntagvormittag mit Papa als Chauffeur den Briefmarkentauschtag im Hotel Niedersachsenhof ansteuerten.

Über 30 Aussteller hatten dort ihre Alben ausgebreitet, doch die beiden Neunjährigen blieben gleich am ersten Tisch hängen. Dort hatte der Briefmarkensammlerverein Verden eine Kiste mit ausgeschnittenen Briefmarken aufgestellt, und sofort ging die Suche los. „Ich sammle bevorzugt Blumen und Leuchttürme“, verriet Lia. „Und Eva dazu noch Marken der DDR.“

Mit dem Sammlervirus infiziert wurde Eva vor zirka einem halben Jahr von ihrem Opa. „Er hat mir ein Briefmarkenalbum geschenkt“. Die Schönheit der Marken, das Ablösen und Sortieren mache ihr richtig Spaß. Als sie ihren kleinen Koffer öffnete, zeigte sich die Professionalität der jungen Philatelistin. Neben diversen Marken verbargen sich in dem Köfferchen auch eine Lupe und eine Pinzette. Stolz zeigte sie dann nicht nur die sauber einsortierte und vollständige Leuchtturm-Serie, sondern auch Marken aus Südafrika und Australien. „Die habe ich von meiner Nachbarin geschenkt bekommen.“

Bei so viel Freude und Leidenschaft fürs Sammeln, stieg dann auch Lia vor drei Monaten in das Hobby ein. Es mache einfach Spaß, erklärte sie, und weil es bei echten Freundinnen keine Konkurrenz gibt, wurde beim Stöbern in der Kiste auch immer an die andere gedacht. „Hier, die ist schön, aber ich habe sie schon. Willst du die haben?“

Der veranstaltende Briefmarkensammlerverein Verden konnte den Mädels viele schöne Marken bieten, allerdings keine Jugendgruppe. Neben Nachwuchssorgen plagt die Philatelisten ein allgemein geringes Interesse. „Sammler und Händler gibt es genug, aber uns fehlen die Besucher aus dem Volk bei solchen Tauschtagen“, erklärte der Vereinsvorsitzende Wilfried Bendul.

Kritikern, die das Briefmarkensammeln langweilig finden, tritt Eva gelassen entgegen. Ihr Tipp: „Probiert es doch mal aus. Wenn ihr es dann nicht schön findet, dann lasst ihr es einfach wieder.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Heinen setzt auf die Zukunft der Innenstädte

Heinen setzt auf die Zukunft der Innenstädte

Heinen setzt auf die Zukunft der Innenstädte
Pferden droht Zwangsversteigerung

Pferden droht Zwangsversteigerung

Pferden droht Zwangsversteigerung
Verdacht auf Wilderei im Stadtwald

Verdacht auf Wilderei im Stadtwald

Verdacht auf Wilderei im Stadtwald
Verdächtiger gibt tödliche Schüsse in Fischerhude zu

Verdächtiger gibt tödliche Schüsse in Fischerhude zu

Verdächtiger gibt tödliche Schüsse in Fischerhude zu

Kommentare