Lesekissen der absolute Renner beim Adventsbasar

Auch diese Vier sind offenbar zufrieden mit dem Angebot.

Achim (as) · „So viel Geld wollte ich eigentlich gar nicht ausgeben“, verriet eine junge Frau schmunzelnd ihrer besten Freundin, als beide mit zahlreichen Tüten das Rathaus verließen.

Das Duo hatte zuvor auf dem Weihnachtsbasar von terre des hommes gestöbert und zahlreiche Kleinigkeiten für sich selbst, beziehungsweise für die Liebsten zu Hause erworben.

Der schon traditionell gewordene Markt wartete wieder mit Lichterketten, Weihnachtskarten, Adventskalendern, kleinen Holzwichteln, selbst hergestellten Likören, Marmeladen und Rumtöpfen auf. Des Weiteren konnten die unzähligen Besucher aus Achim sowie der nahen und ferneren Umgebung Weihnachtssterne, Kerzen, Vogelhäuschen und Schmuck erwerben. Aber auch handgearbeitete Taschen, Schals, Socken, Kuscheltiere und Tischdecken standen zum Verkauf. Zu den absoluten Rennern gehörten Lesekissen, die bereits am frühen Sonntagmorgen vergriffen waren.

Adventsausstellungen in Raum Verden

Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung
Eine Woche vor dem ersten Advent starteten in Verden die weihnachtlichen Basare und Märkte. In Eissel lud der Heinatverein ein, in Eitze war es das Autohaus Hakelberg. In Dauelsen feierte die Schümmerstunn um das alte Schulhaus Premiere. Und auch Blume & Co. der Lebenshilfe, das St. Johannisheim und das Rathaus öffneten ihre Türen für einen steten Besucherstrom.  © Mediengruppe Kreiszeitung

An der Kasse bildete sich teilweise eine lange Schlange. Doch das nahmen die Betroffenen gelassen hin. Schließlich konnten sie so mit dem Vorder- beziehungsweise Hintermann noch schnell einen kleinen Klönschnack halten.

Anni und Johann Harders besuchen regelmäßig diesen Weihnachtsbasar, der seit mehr als 20 Jahren in der Vorweihnachtszeit stattfindet. „So kann ich Kinder unterstützen, die Hilfe benötigen“, erklärt die Achimerin. Ihr Ehemann fügt hinzu, dass er terre des hommes mehr als anderen Hilfsorganisationen traue.

Natürlich hatten die rund 20 Frauen, die der Achimer Arbeitsgruppe des Kinderhilfswerks angehören, wieder kiloweise Kekse gebacken. Auch die frischen Torten und Kuchen luden so manchen zum Verweilen in der gemütlich hergerichteten Cafeteria ein.

Des Weiteren gab es für geringes Entgelt Lose zu erstehen. „Die gehen sehr gut weg“, freute sich Gertie Röber. Auf die kleinen Besucher warteten „Überraschungspäckchen“.

Für musikalische Umrahmung sorgte am Sonnabend Seda Osmanlioglu. Die Verdenerin hatte ihren ersten öffentlichen Auftritt und spielte auf dem Piano gekonnt einige Stücke.

„In den vergangenen Jahren hatten wir immer beträchtliche Einnahmen“, informierte Margrit Bischoffs. Sie sei auch mit der Resonanz der diesjährigen Veranstaltung sehr zufrieden. Der Erlös kommt Projekten in Indien und Thailand zugute, die das Kinderhilfswerk unterstützt.

Interessierte haben am Montag von 10 bis 12 Uhr noch einmal die Möglichkeit, im Ratssaal den Terre-des-hommes-Weihnachtsbasar zu besuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Meistgelesene Artikel

Landwirte in der Corona-Krise: „Jahresgewinn weg“ mehrere Betriebe im Kreis Verden betroffen

Landwirte in der Corona-Krise: „Jahresgewinn weg“ mehrere Betriebe im Kreis Verden betroffen

„Maiklänge“ sind im Radio zu hören

„Maiklänge“ sind im Radio zu hören

Abgespeckter Vatertag

Abgespeckter Vatertag

Fahrrad ja, Bollerwagen nein

Fahrrad ja, Bollerwagen nein

Kommentare