Stadt fällt sechs Haselnussbäume

Zu laute und zu viele Früchtchen

Achim - (mm) · „Wir haben den ganzen Mist im Garten. Beete und Rasen liegen voller Nüsse. Und wenn auf der Straße die Autos drüber fahren, knackt es gewaltig, nachts schreckt man aus dem Schlaf hoch“, schimpft Sigrid Kranz. „Aber die Stadt kümmert sich nicht“, schüttelt ihr Ehemann Erich resigniert den Kopf. Doch da irrt er nun. Die lästigen Haselnussbäume in der Badener Tannenbergstraße werden gefällt.

Die Reihe auf dem Seitenstreifen entlang des Kranz-Grundstücks und darüber hinaus, insgesamt sechs große Früchteträger, komme weg, verriet Wilfried Landwehr, stellvertretender Leiter der Grundstücks- und Gebäudeverwaltung Achim (GGA), gestern auf Nachfrage. „Die Bäume stellen eine unzumutbare Belastung für die Anwohner dar“, erklärte er.

Die Baumhasel richte durch ihre ausufernden Wurzeln zunehmend Schäden im Fahrbahnpflaster an. Überdies bringe ein „extremer Anfall von Früchten“ das besagte laute, störende Knacken mit sich.

„Zweimal die Woche fahre ich jetzt mehrere Säcke voll zum Abfallhof“, berichtet Erich Kranz von reicher, nicht gewollter Nussernte. Außerdem reiße der Müllwagen regelmäßig Äste herunter, die es dann ebenfalls kostenpflichtig zu entsorgen gelte. „Mal abgesehen davon, dass uns die Bäume das Licht in der Wohnung rauben“, ergänzt Sigrid Kranz.

Frühere Vorstöße des Ehepaares und weiterer Nachbarn, die über Jahrzehnte auf öffentlichem Grund in die Höhe und Breite gewachsene „Plage“ loszuwerden, waren gescheitert. Der Ortsausschuss Baden und der Verwaltungsausschuss der Stadt hatten sich mit Verweis auf die Achimer Baumschutzsatzung gegen eine Fällaktion ausgesprochen.

Im November soll es nun laut Landwehr aber genau dazu kommen. Ersatzanpflanzungen einer anderen Laubbaumart mit Kronenhöhe oberhalb eines Müllwagens seien vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Geimpft und dennoch infiziert: Erste Fälle im Raum Verden/Achim

Geimpft und dennoch infiziert: Erste Fälle im Raum Verden/Achim

Geimpft und dennoch infiziert: Erste Fälle im Raum Verden/Achim
Für Jahrhundert-Hochwasser gerüstet

Für Jahrhundert-Hochwasser gerüstet

Für Jahrhundert-Hochwasser gerüstet
Ueser Kreuzung wird umgebaut – doch für einen Kreisel reicht es nicht

Ueser Kreuzung wird umgebaut – doch für einen Kreisel reicht es nicht

Ueser Kreuzung wird umgebaut – doch für einen Kreisel reicht es nicht
Ministerin sagt sechs Millionen Euro zu

Ministerin sagt sechs Millionen Euro zu

Ministerin sagt sechs Millionen Euro zu

Kommentare