Zusatzveranstaltung / Waldschlößchen vor dem Neustart

Zollhausboys in Daverden zweimal ausgebucht

Das kann sich mehr als sehen lassen: Hier sollen am Sonnabend ganz coronakonform Künstler und Besucher zwei Vorstellungen erleben.
+
Das kann sich mehr als sehen lassen: Hier sollen am Sonnabend ganz coronakonform Künstler und Besucher zwei Vorstellungen erleben.

Daverden/Langwedel – Eigentlich ist das doch sehr schön: Die Menschen sind offensichtlich hungrig nach Kultur. Ein Konzert, einen Kabarettabend live und wahrhaftig im Publikum miterleben, das wäre doch jetzt wirklich was. Folglich wurde der Langwedeler Kulturverein auch mit Anfragen bestürmt, als es hieß, man könne am Sonnabend, 12. Juni, Pago Balke und die Zollhausboys mit ihrem neuen Programm „Geht weiter“ an der frischen Luft im Garten des Daverdener Waldschlößchen präsentieren. Der Haken an der Geschichte: Selbst draußen sind die Plätze beschränkt – und die Nachfrage überstieg das Angebot bei Weitem.

„Wir haben mit den Zollhausboys gesprochen“, berichtet jetzt Sigrid Ernst für den Kulturverein. Die Bremer sind bereit, am Sonnabendnachmittag eine zusätzliche Aufführung zu geben. Das ist die tolle Nachricht. Was aber ebenfalls gesagt werden muss: Auch diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Weitere Anfragen an den Kulturverein sind somit vergebliche Mühe.

Für alle Glücklichen, die einen Platz ergattern konnten, gelten noch die folgenden Hinweise: Es gibt keine Eintrittskarten, sondern eine Gästeliste. Es wurde ein Hygienekonzept (mit den bekannten Maßnahmen wie Handdesinfektion, Abstand, Einbahnstraßenverkehr etc.) erstellt, das einzuhalten ist.

Auch wenn die Verordnung der Niedersächsischen Landesregierung für solche Veranstaltung keinen aktuellen Corona-Test mehr vorsieht, bestehen die Veranstalter nach wie vor auf „GGG“ – soll heißen „getestet, genesen oder geimpft“.

„Mit dem Wirt sehen wir uns da absolut in großer Verantwortung“, so Sigrid Ernst. Also werde man beim Eintritt die drei G auch kontrollieren.

Die Zollhausboys werden ihr Programm jeweils ohne die gewohnte Pause spielen. Der Eintritt selbst ist frei. Allerdings bittet der Kulturverein um eine Spende – die in vollen Umfang an die Künstler geht.

Das Gleiche gilt auch für die Gelder, die der Langwedeler Kulturverein über das Bundesprogramm „Neustart Kultur“ beantragt und auch bekommen hat. „Das geht alles als Gage an die Künstler. Wir haben davon nichts“, sagt Sigrid Ernst und fügt noch lachend an: „Außer der Arbeit.“

Gut zu tun hatte am Mittwoch auch noch Waldschlösschen-Wirt Fidel Uyar. Die neu gestaltete Außenanlage des Traditionslokals bekam noch den letzten Feinschliff und Glanz verpasst. „Ich freue mich sehr über die beiden Veranstaltungen“, erklärte Uyar in einer kurzen Pause. Selbst wenn alles durchgeplant und vieles eingeübt ist – der Samstag ist auch so etwas wie ein Testlauf für Uyar und sein Team mit Blick auf die nahe Zukunft. „Am 16. Juni ist Neueröffnung. Dann sind wir wieder voll da.“

Für die Zollhausboys geht es weiter aufwärts – mit ihrem zweiten Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

Parkhaus Brückstraße: Feuchtigkeit sorgt für Desaster

Parkhaus Brückstraße: Feuchtigkeit sorgt für Desaster

Parkhaus Brückstraße: Feuchtigkeit sorgt für Desaster
Kino steht in den Startlöchern: Verdener Cine City öffnet am 1. Juli

Kino steht in den Startlöchern: Verdener Cine City öffnet am 1. Juli

Kino steht in den Startlöchern: Verdener Cine City öffnet am 1. Juli

Kommentare