Heike Feindt Damenmajestät

Wolfgang Ewert: Ein Politiker wird zum König befördert

+
Die mehrere Generationen umfassende Cluvenhagener Majestätenfamilie 2017 auf einen Blick. Vor der großen Scheibe in der ersten Reihe König Wolfgang Ewert.

Cluvenhagen - Wolfgang Ewert kann nicht nur Kommunalpolitik. Der 65-Jährige legte in Cluvenhagen beim Königsschießen den besten Schuss hin und wurde in der spannenden Proklamation zum aktuellen Schützenkönig ausgerufen. Heike Feindt ist neue Damenmajestät, so dass es am nächsten Sonnabend nicht nur zum Sachsenweg, sondern auch nach Lindholz geht.

Ritter des Königs wurden Matthias Niemann und Patrick Meyer, die Karsten Meyer, Torsten Strehlau und Alexander Ewert hinter sich ließen. Die niedrigste Ringzahl – 17 – erzielte Jonas Ewert, während die Schießschnur an Karsten Meyer ging.

Heike Feindt sicherte sich bei den Damen auch die Schießschnur. Ihre Hofdamen wurden Angelina Dudzig – erst seit kurzem Vereinsmitglied – und Kathrin Niemann. Die niedrigste Ringzahl gelang hier Renate Hallermeyer.

Bei den Jungschützen ging es auch um den ,,Wolfgang-Kluge-Wanderpokal“. Diesen sicherte sich Patrick Schmechel vor Florian Warnken und Sarina Krummen. Der neue Jugendkönig hat schon zwei Anläufe hinter sich. Jetzt endlich klappte es für Christoph Mahlstädt. Ritter wurden Jonas Strebel und Sabrina Schmechel. Die Schützenschnur holte hier Jonas Strebel.

Zur Gaudi des angetretenen Schützenvolkes mussten die Ritter mit ihrem König auf der ,,Kutsche“ eine Runde drehen. Die junge Majestät wohnt in Varste, doch die Scheibe wird bei Opa Heinrich Meyer angenagelt.

Mika Meyer neuer Schülerkönig

Zum Schülerkönig wurde Mika Meyer ausgerufen, dem Florian Mahlstädt und Jan-Philipp Albinger als Ritter zur Seite stehen. Die Schüler schossen auch um Pokale. Den ,,Erich-Röber-Gedächtnispokal“ errang Jan-Philipp Albinger, den Detlef-Feindt-Pokal Florian Mahlstädt. Adlerkönig wurde Mika Meyer.

Alle Einwohner durften um den Titel des Ortskönigs schießen. Mailo Gruner gewann vor Andrea Strehlau und Carola Patschull.

Begonnen hatte das Cluvenhagener Schützenfest am Freitag mit einem Grillabend, an dem über 100 hungrige Feiernde teilnahmen.

Der „alte“ König Julian Warnken wurde am Sonnabend zu den Klängen des Musikzugs Burgdorf-Ovelgönne abgeholt, der danach ein Platzkonzert gab. Abends sorgte Willi Nagel, der 60 Jahre alt wurde und sein 45jähriges Bühnenjubiläum in Cluvenhagen feierte, für ausgelassene Stimmung. Karsten Meyer, Schützenkönig von 2007, wurd zum Kaiser ausgerufen und Vorjahrskönigin Elisabeth Adam zur Kaiserin.

Frühschoppen am Sonntagmorgen

Der Sonntag begann mit einem Frühschoppen und auch Gästen aus Etelsen und Daverden. Mit dem Musikzug der Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen kamen die mit Kochschürzen verzierten Schützendamen einmarschiert.

Zur Proklamation begrüßte Schützenchef Reiner Warnken als Ehrengast den gerade am Abend zuvor aus dem Urlaub zurückgekehrten Langwedeler Bürgermeister Andreas Brandt.

Ortsbürgermeisterin Irmtraud Kutscher erwähnte, dass zum letzten Mal eine Königin von der Gaststätte Bischoff abgeholt wurde, denn dieses Lokal wird bald abgerissen. Pastor Martin Beckmann erinnerte an den ironisch-doppeldeutigen Werbespruch: ,,Kommen Sie in den Schützenverein, lernen Sie schießen, treffen Sie nette Leute“.

Die Kinder durften beim Cluvenhagener Fest in einer Sandkiste nach Schätzen buddeln oder Bobbycar fahren. Auch eine Hüpfburg sorgte für viel Spaß. Die Erwachsenen freuten sich über leckere Torten und Kaffee. Mit Musik von Willi Nagel klang das Fest langsam aus.

hu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Bäume stürzen auf L 155

Bäume stürzen auf L 155

Kommentare