ORTSRÄTE UND ORTSBÜRGERMEISTER IM FLECKEN Irmtraud Kutscher will sich aus Politik zurückziehen

„Wir brauchen auch die junge Generation“

Irmtraud Kutscher vor einem Gemälde, das das Schloss Etelsen zeigt. Nach 20 Jahren als Ortsbürgermeisterin stellt Kutscher sich nicht erneut zur Wahl.
+
Irmtraud Kutscher vor einem Gemälde, das das Schloss Etelsen zeigt. Nach 20 Jahren als Ortsbürgermeisterin stellt Kutscher sich nicht erneut zur Wahl.

Etelsen – Die Ortschaft Etelsen wächst. So hat der Ortsrat im vergangenen Jahr viele Baugebiete ausgewiesen, damit der Flecken Langwedel jungen Familien einen Bauplatz anbieten kann. Durch den Zuzug stehen Ortsrat und Verwaltung vor der Aufgabe, die Zahl der Betreuungsplätze für Kinder zu erhöhen. „Die Nachfrage nach Bauland ist weiterhin hoch“, sagt Etelsens Ortsbürgermeisterin Irmtraud Kutscher.

„Im Jahr 2020 haben wir die Planung des großen Baugebiets Berkels-Ost mit mehr als 80 Häusern auf den Weg gebracht. Im Baugebiet südlich der Bahn entstehen 28 Wohneinheiten. Das Baugebiet Asternweg ist bebaut, und die Familien sind eingezogen“, schildert Kutscher und ergänzt: „Das Baugebiet Alter Moorweg/Steinberg wächst ebenfalls.“

Mit dem Zuzug junger Familien steht die Kommune vor einer nächsten Herausforderung. „Im Flecken Langwedel fehlen 60 Krippenplätze. Bereits jetzt plant die Verwaltung eine neue Krippe im Bereich Berkels. Perspektivisch brauchen wir noch eine weitere Krippe im Bereich Etelsen oder Cluvenhagen. Bei der Zahl der Kindergartenplätze kommen wir gerade so hin“, meint die Etelser Ortsbürgermeisterin.

Eine weitere Aufgabe steht dem Flecken mit dem Ausbau der Grundschule Etelsen zu einer Ganztagsschule bevor. „Das bedeutet den Bau einer Mensa an der Grundschule. Den Beschluss dazu muss der Gemeinderat noch fassen“, merkt Kutscher an. Dementsprechend müsse der digitale Ausbau an der Grundschule und im Ort ebenfalls vorangehen. So sei dieses Jahr der Breitbandausbau in Hagen- Grinden geplant, sagt sie.

Auf die Feuerwehren kommen ebenfalls Veränderungen zu: Auf Gemeindeebene sieht der Feuerwehrbedarfsplan die Fusion der sechs Ortsfeuerwehren im Flecken zu drei Ortsfeuerwehren vor. Dabei ist die Zusammenlegung der beiden benachbarten Ortsfeuerwehren Etelsen und Cluvenhagen zu einer neuen Stützpunktfeuerwehr geplant und damit ein Neubau eines Feuerwehrhauses notwendig. „Hier sucht die Verwaltung nach einem geeigneten Standort“, sagt Irmtraud Kutscher.

Eine Neuerung steht auch am Schloss Etelsen an: „Wir hoffen, dass das Schloss bald einen neuen Pächter bekommt. Nach meiner Kenntnis gibt es Anfragen.“ Dafür sei der Landkreis zuständig. Um den Schlosspark kümmern sich der Schlossparkverein und die Gemeinde.

Die Corona-Pandemie überlagert seit März 2020 viele andere Themen. „Corona verhindert den zwischenmenschlichen Kontakt. Das ist bitter. Das merke ich als Ortsbürgermeisterin auch, weil ich nicht mehr den alten Menschen zum Geburtstag gratulieren kann. Die Gespräche fehlen mir“, so Kutscher. Im Hinblick auf verschobene Veranstaltungen hofft die Ortsbürgermeisterin, dass der TSV Etelsen in diesem Jahr seinen neuen Vorsitzenden wählt und im Sommer sein 100-jähriges Vereinsjubiläum feiern kann. „Und ich hoffe, dass die Corona-Maßnahmen bald wieder ein normales Leben ermöglichen.“

2021 stehen auch die Kommunalwahlen an. Dazu erklärt die Sozialdemokratin: „Ich trete nicht wieder an. Seit 40 Jahren engagiere ich mich in der Kommunalpolitik. Altersbedingt höre ich dieses Jahr damit auf.“ Seit 1985 sitzt Kutscher im Gemeinderat, seit 20 Jahren ist sie Ortsbürgermeisterin.

An der Suche nach Kandidaten für den Ortsrat werde sie sich aktiv beteiligen, kündigt Irmtraud Kutscher an und betont: „Kommunalpolitik bereitet mir Freude, weil man aktiv an Entscheidungen mitwirkt, um gestalten zu können. Wir brauchen auch die junge Generation, damit sie ihre Ideen in die Diskussion einbringen kann.“

Von Tobias Woelki

Die Krippe an der Schulstraße in Etelsen kann den Bedarf nicht decken. Eine neue Einrichtung ist erforderlich und bereits in Planung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung
Die großen Steuerzahler in Verden gewinnen in der Coronakrise

Die großen Steuerzahler in Verden gewinnen in der Coronakrise

Die großen Steuerzahler in Verden gewinnen in der Coronakrise
Verdener Weihnachtsmarkt:<br/>Nikolaus‘ Sessel gestohlen

Verdener Weihnachtsmarkt:
Nikolaus‘ Sessel gestohlen

Verdener Weihnachtsmarkt:
Nikolaus‘ Sessel gestohlen
A1-Sperrung nach Unfall: Autobahn bei Posthausen zeitweise dicht

A1-Sperrung nach Unfall: Autobahn bei Posthausen zeitweise dicht

A1-Sperrung nach Unfall: Autobahn bei Posthausen zeitweise dicht

Kommentare