Klönschnackabend, Budenstadt, offene Kirche

Weihnachtsmarkt in Daverden: Alles ist geregelt

+
Auch beim dritten Daverdener Weihnachtsmarkt wird es rund um die Kirche St. Sigismund eine Budenstadt mit verlockenden Angeboten geben.

Daverden - Es sind tatsächlich nur noch gut drei Wochen und der vierte Daverdener Weihnachtsmarkt öffnet am 2. Advent seine Tore. Nach mehreren Sitzungen im Gemeindehaus traf sich das Organisationsteam unter Leitung von Siegfried Schmidt jetzt noch einmal im Schützenhaus, um die einzelnen Aktionen abzustimmen.

Dazu waren Vertreter der Kirchengemeinde, der St. Sigismund-Stiftung, der Landjugend, des Vereins für Kultur und Geschichte, des TSV Daverden, des Schützenvereins sowie des Fördervereins Rückenwind gekommen.

Im Grunde genommen wird man sich massiv an dem erfolgreichen Konzept aus den drei vergangenen Jahren orientieren – das hat sich schließlich bewährt und den Daverdener Weihnachtsmarkt zu einem ungeahnten Erfolg gemacht. Und wie schon im vergangenen Jahr wird es wieder eine „offene Kirche“ geben. Pastor Lars Quittkat und die Gemeinde laden nicht nur zum Gottesdienst in die St.-Sigismund-Kirche ein. Auch anschließend ab 11 Uhr soll es eine einladende Kirche sein, in der vieles zu entdecken ist, so Diakonin Miriam Voigt. Da stört auch die TSV-Blaskapelle mit ihren Vorbereitungen für das Konzert ab 18.15 Uhr nicht, wie schon in den Vorjahren ist die Kirchengemeinde offizieller Veranstalter.

Ansonsten wird sich der Weihnachtsmarkt wieder rund um die Kirche, im Küsterhaus und im Gemeindehaus abspielen, wo es Kaffee und Kuchen oder Torten gibt.

Klönschnackabend bei Glühwein und Bratwurst

Da es in den beiden vergangenen Jahren besonders schön war, sich schon am Vorabend zu einem Klönschnack zu treffen, sollen auch jetzt wieder am Sonnabend, 9. Dezember, in der Zeit von 18 bis 21 Uhr auf dem festlich geschmückten und beleuchteten Platz alle Einwohner zu einem Klönschnackabend bei Glühwein und Bratwurst treffen.

Am 2. Adventssonntag, 10. Dezember, werden in der kleinen Budenstadt rund um die Kirche diverse Hobbykünstler ihre vielfältigen Produkte anbieten. Im Gemeindesaal werden selbst gestrickte Artikel angeboten. Noch mehr zu stöbern gibt es im benachbarten Küsterhaus und an den Hütten. Das Küsterhaus hat inzwischen ein neues Dach, drinnen sieht es zugegeben noch nach Baustelle aus. Zum Weihnachtsmarkt sollen die noch kahlen Wände geschmückt werden, auch wurde provisorisch Licht gelegt und eine Toilette instand gesetzt.

Erstmals sind in diesem Jahr auch die Werkstätten der Stiftung Waldheim mit einem Stand vertreten. Die Imker bieten wieder ihre Honigprodukte an.

Erstmals mit Kaffeehütte

Für das leibliche Wohl der Besucher wird natürlich auch gesorgt. Neben Kuchen und Torten gibt es das beliebte Knipp aus der großen rustikalen Pfanne, eine vegetarische Kartoffelsuppe und Bratwürste. Es werden Wein, Glühwein, Bier, der leckere Eierpunsch und alkoholfreie Getränke angeboten.

Erstmals steht vor dem Küsterhaus auch eine Kaffeehütte. Natürlich werden selbst gebackene Waffeln und der beliebte Weihnachtsstollen verkauft. Die kleinen Gäste können am Nachmittag basteln und den Nikolaus begrüßen, der gleich mehrmals vorbeischaut. Auch der Posaunenchor wird nachmittags zu hören sein.

Da es nunmehr der vierte Weihnachtsmarkt rund um die Kirche in Daverden ist, verlief die jüngste Zusammenkunft fast schon routinemäßig, die Akteure kennen ja ihre Aufgabengebiete. „Wir freuen uns auf viele Besucher und sind stolz auf unseren Weihnachtsmarkt, bei dem sich so viele Daverdener beteiligen“, sagte ein zufriedener Organisator Siegfried Schmidt.  

 hu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spargelmarkt in Dörverden 

Spargelmarkt in Dörverden 

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gartentage in Thedinghausen 

Gartentage in Thedinghausen 

Achimer Fachausstellung im Gewerbegebiet Bierdener Mehren

Achimer Fachausstellung im Gewerbegebiet Bierdener Mehren

Meistgelesene Artikel

Autofahrer gerät in Gegenverkehr und stirbt bei Kollision mit Transporter

Autofahrer gerät in Gegenverkehr und stirbt bei Kollision mit Transporter

Waldbrand am Rand des Industriegebiets am Finkenberg

Waldbrand am Rand des Industriegebiets am Finkenberg

Blockade vorbei – auf Lieken-Gelände kann es vorangehen

Blockade vorbei – auf Lieken-Gelände kann es vorangehen

Feuer im Verdener Stadtwald

Feuer im Verdener Stadtwald

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.