Für Motorfahrzeuge und Reiter gesperrt

Jäger beklagen zu viel Verkehr in Natur - und ziehen Konsequenzen

+
Einen Wildschutzzaun gezogen, Flatterband aufgehängt – eigentlich sollte das den Weg sperren. Hatten sich Jagdgenossenschaft und Jagdpächter so gedacht.

Völkersen - Wer es ländlich mag, noch schön einen Wald, eine Sandkuhle mit leichtem Abenteuerflair dazu – der ist in Völkersen genau richtig. Wenn das aber eher viele Leute finden und für sich nutzen, dann ist das mit der Ruhe allerdings schnell vorbei.

„Nach Beobachtungen von Grundstückseigentümern, Mitgliedern der Jagdgenossenschaft und des Jagdpächters werden in der Gemarkung Völkersen verstärkt Wälder, Wiesen und Moorflächen von Kraftfahrzeugen, Motorrädern und Reitern befahren bzw. betreten“, stellt dazu jetzt die Gemeindeverwaltung amtlich fest.

Wo gerade morgens und abends viele Menschen unterwegs sind, da lässt sich eine Jagd nur schlecht veranstalten. Abgesehen davon, dass sich Wildtiere bei so viel Betrieb eh zurückziehen. „Die zuständige Jagdgenossenschaft hat daraufhin beschlossen, untergeordnete Waldwege und schützenwerte Rückzugsgebiete durch eine entsprechende Beschilderung für Motorfahrzeuge und Reiter zu sperren“, so die Gemeindeverwaltung. Teilweise wurden sogar Wildschutzzäune aufgestellt. „Die Durchfahrt und das Reiten werden dadurch unterbunden“, meint man im Rathaus.

Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen und offene Wege abzusprechen, ist am Montag, 17. September, ab 18.30 Uhr in der Sitzung des Ortsrates Völkersen im „Grasshoff’s“. Hier steht auch zur Debatte, ob am Düvelshagen weitere zehn Jahre Sand abgebaut werden darf. 

jw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Düsseldorf-Spiel

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Düsseldorf-Spiel

Stuhrer Frühjahrs- und Gewerbemarkt in Brinkum eröffnet

Stuhrer Frühjahrs- und Gewerbemarkt in Brinkum eröffnet

Tod nach mutmaßlichem Autorennen: Suche nach Fahrern

Tod nach mutmaßlichem Autorennen: Suche nach Fahrern

Island ist viel mehr als nur Fisch

Island ist viel mehr als nur Fisch

Meistgelesene Artikel

76-jähriger Mann aus Dörverden noch immer vermisst: Wo ist Selim S.?

76-jähriger Mann aus Dörverden noch immer vermisst: Wo ist Selim S.?

Wegen kaputten Handys: 39-Jähriger schlägt Frau mehrfach ins Gesicht

Wegen kaputten Handys: 39-Jähriger schlägt Frau mehrfach ins Gesicht

Kollision auf der B215: 80-Jährige wird schwer verletzt

Kollision auf der B215: 80-Jährige wird schwer verletzt

Vor 350 Jahren: Tagelöhner ermorden Pastoren-Ehepaar und Sohn – Hinrichtung auf dem Scheiterhaufen

Vor 350 Jahren: Tagelöhner ermorden Pastoren-Ehepaar und Sohn – Hinrichtung auf dem Scheiterhaufen

Kommentare