16-Kilometer-Strecke

Meutejagd in Völkersen: Manfred Badenhop begrüßt etwa 50 Reiter

+
Einer der Höhepunkte des gestrigen Sonntags: Reiter auf dem springenden Feld.

Völkersen - Von Harald Röttjer. Bei fast noch sommerlichen Temperaturen galt die Aufmerksamkeit der Reiter bei der 38. Meutejagd der Pferdefreunde aus Völkersen in erster Linie der 16 Kilometer langen Reitstrecke. Dennoch fanden die etwa 50 Teilnehmer nebenbei Gelegenheit, den Ritt durch die schöne und abwechslungsreiche Landschaft rund um den Ort auch zu genießen.

Zu dieser Jagd hinter der Niedersachsenmeute fanden sich Teilnehmer aus einem großen Umkreis ein. Sogar aus Kiel und Wolfenbüttel waren sie angereist. Auch der Poloclub aus Hamburg zählt zu den Stammgästen dieser Jagd. So kam es, dass auch in diesem Jahr Völkersen das Ziel einiger Reiter war, die ihre wertvollen Vierbeiner aus einem Pferdetransporter führten und für die Jagd vorbereiteten.

Zum Stelldichein fanden sich am Sammelplatz „Zum Bockhoop“ auch viele Zuschauer ein, die auf den Beginn der Jagd warteten. Für die Fragen der Gäste stand Manfred Badenhop zur Verfügung. Er hatte vor einigen Jahren eines der wichtigsten Ämter dieser Veranstaltung, die des Jagdherrn, seiner Tochter Katrin Badenhop-Klatte übergeben. Badenhop unterstützte damit seine Tochter, die sich auf die Jagd vorbereitete, ebenso wie einige weitere Helfer bei der Begrüßung und Einweisung der Teilnehmer.

Besonders freute es ihn, dass auch diesmal wieder ganz junge Reiter im Feld mit ritten, die unaufgeregt auf den Start warteten. „Wir müssen die Jugend an die Reit- und Schleppjagden heranführen“, so Badenhop. Bei einem Jugendcamp für junge Jagdreiter seien vor einiger Zeit 70 Kinder und Jugendliche mit diesem Sport vertraut gemacht worden. Wenngleich sich zur Teilnahme daran aus verschiedenen Gründen nur relativ wenige entschieden hatten, findet Badenhop: „Trotzdem ist mir vor der Zukunft der Jagdreiterei nicht bange.“

38. Meutejagd der Pferdefreunde aus Völkersen

50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengrup pe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer
50 Teilnehmer waren am Sonntag auf der 16 Kilometer langen Strecke unterwegs. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Röttjer

Mit historischen Jagdsignalen umrahmte die Bläsergruppe „Rallye Trompes der Bruyer“ das Stelldichein. Die Gruppe war auch unterwegs sowie zum abschließenden Halali zu hören. Auch viele Zuschauer hatten sich zu diesem traditionellen Zeremoniell eingefunden. Während der Begrüßung war der Schleppenleger Gregor Lünebach bereits dabei, die insgesamt sechs Schleppen zu legen. Begleitet wurde er von Ulrich von Behr und Robin Hornig.

Diese Fährte, eine Gewürzspur aus Anis, nahmen später die Foxhounds der Niedersachsenmeute auf. Master Leonard von Schultzendorff hatte die Meute gut vorbereitet und behielt die quirligen Jagdhunde gut im Griff. Unterstützung erhielt er von seiner Equipage.

Der Meute folgte das Jagdherrenfeld mit Katrin Badenhop-Klatte und ihrer Vertreterin Dorothea von Behr, die alle 27 Sprünge absolvierten. Das folgende zweite springende Feld mit Karl Wallis hatte deutlich weniger Sprünge zu absolvieren, während Etta Avenriep und Charlotte Röttjer an der Spitze des nichtspringenden Feldes diese Hindernisse umritten.

Leonard von Schultzendorff hatte die quirlige Meute gut im Griff.

Zum Halali trafen alle Teilnehmer heil und gesund ein, als Zeichen der Teilnahme wurde ein Eichenbruch überreicht. Die Hunde erhielten ihr verdientes „Curree“ (Pansen) und nachdem die Pferde versorgt worden waren, stärkten sich die Teilnehmer beim Jagdessen.

Hier galt der Dank der Ortsfeuerwehr, der Ortsgruppe Verden des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), den Landwirten und Grundstückseigentümern sowie der Revierförsterei für die Unterstützung. Der tierärztliche Dienst aus Ottersberg und der Allgemeinmediziner Dominique Held mussten nicht einschreiten.

Aus den Reihen der Teilnehmer wurde das besondere Ambiente gewürdigt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Meistgelesene Artikel

Ex-Neonazi-Treffpunkt Heisenhof wechselt Besitzer - Zukunft des Anwesens offen

Ex-Neonazi-Treffpunkt Heisenhof wechselt Besitzer - Zukunft des Anwesens offen

Netflix zu Nikolaus: Firma Bungalski baut zwei Glasfasertrassen

Netflix zu Nikolaus: Firma Bungalski baut zwei Glasfasertrassen

Mann fährt Rettungswagen hinterher – und bleibt auf Kreisel stecken

Mann fährt Rettungswagen hinterher – und bleibt auf Kreisel stecken

UVP-Pflicht für Gas-Bohrungen

UVP-Pflicht für Gas-Bohrungen

Kommentare