Gerd Sackretz regiert seit gestern / Simone Oetting ist Damenkönigin

Völk'ser König wohnt in Rotenburg

König Gerd Sackretz (5.v.li.) und Königin Simone Oetting (6.v.li.) nebst Gefolge. Fotos: Hustedt

Völkersen - Von Wolfgang Hustedt. In Völkersen ticken die Uhren noch anders. Während fast überall die Vereine vom Montag als Höhepunkt des Schützenfestes abgerückt sind, halten die Völk’ser daran fest. Und ziehen damit traditionell viele Mitglieder aus den benachbarten Schützenverein an. So begrüßte der Vorsitzende Uwe Konow am Montag Vertreter der Schützenvereine aus Daverden, Cluvenhagen, Langwedel, Langwedelermoor, Holtum/Geest und Verden-Walle sowie der Reservistenkameradschaft Langwedel. Anna Bruns, Kassenwartin der Pokalvereinigung Alte Aller, war aus Posthausen gekommen, um sich die besondere Stimmung nicht entgehen zu lassen.

Was in Völkersen noch anders ist: Es gibt dort Freibier ohne Ende. So verlas der seit Januar 2018 amtierende Vorsitzende Uwe Konow eine lange Liste von Sponsoren. Mitgefeiert hat auch das Dreigestirn aus Bürgermeister Andreas Brandt, Ortsbürgermeister Andreas Noltemeyer und der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt – allesamt Völk'ser.

Konow dankte auch den Jagdpächtern, die wieder die Königsuhr gespendet haben. Die Moordieker Jungs und Deerns sorgten seit nunmehr 27 Jahren für Unterhaltung und Lebensfreude und boten den Völkersern mit ihrer Musik unzählige schöne Stunden.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im „Grashoff's“, natürlich mit vielen Gästen, ging es auf den benachbarten Sportplatz zur Proklamation. Die machte Uwe Konow, wie schon sein Vorgänger Bernd Sackretz, äußerst spannend. Aus der „Königsallee“ proklamierte er Christian Tiedemann zum 2. Ritter, dann Bernd Sackretz, der im Vorjahr noch König der Könige wurde, zum 1. Ritter.

Uwe Konow ließ 20 (!) Schützen nach vorn kommen, bis auf einen durften sich alle wieder einreihen: Gerd Sackretz, der seit 1992 in Rotenburg/Wümme wohnt, ist Völkersens neuer Schützenkönig. Ganz nach Rotenburg wollte man gestern Nachmittag nun nicht marschieren, so wurde die Königscheibe zum Elternhaus an der Rotenburger Straße gebracht, wo Bernd Sackretz wohnt. Für das Schützenvolk ein gewohnter Weg, schließlich war Bernd Sackretz erst 2015 König.

Auf den weiteren Plätzen landeten Julius Clüver und Benedikt Meyer. König der Könige ist Gerd Köster.

Die Damenkönigin wurde bereits am Sonntagabend gekürt: Simone Oetting. Sie fuhr schon als Jungschützin viele Erfolge ein, musste aber einige Zeit auf ihren Titel warten. Ihre 1. Hofdame ist Imke Tiedemann, 2. Hofdame ist Christine Drescher.

Jugendkönig wurde Nils Köster, während Frederike Wendt 1. Ritter und Lara Intemann 2. Ritter wurden. Die weiteren Preise gingen an Hinnerk Lohmann und Maik Engberts. Schülerkönig wurde Kim-Luca Hepcke, 1. Ritter Maike Henke und 2. Ritter Paul Noltemeyer.

Zum Lichtpunkt-König wurde Bela Heitmann ausgerufen, zum 1. Ritter Till Oetting und 2. Ritter Maya Drescher.

Begonnen hatte das Völkerser Schützenfest am Samstag mit dem Königsschießen des Nachwuchses. Auf dem abendlichen Festball im Grashoffs Festscheune war die Stimmung schnell auf dem Höhepunkt, auch wenn der angekündigte Schlagerstar Axel Fischer erst weit nach Mitternacht kam.

Am Sonntag wurden die Jugendkönigin Alena Mattfeldt und Schützenkönig Frank Tödter abgeholt. Bei der Proklamation meinte Andreas Mattfeldt: „Hoffentlich nicht wieder bei uns.“ Aber keine Angst, seine beiden Töchter unterliegen noch einer Sperrfrist. Abends wurde mit der Tanzband „Top Secret“ kräftig gefeiert.

Das Schützenfest klang am gestrigen Montag mit der großen Schützensause aus. „Top Secret“ sorgte dafür, dass auch der dritte Festtag noch ausgiebig gefeiert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brasiliens Polizei ermittelt gegen Brandstifter

Brasiliens Polizei ermittelt gegen Brandstifter

Reisegarten am Delmequell eröffnet

Reisegarten am Delmequell eröffnet

Das Wiener Geflecht feiert Comeback

Das Wiener Geflecht feiert Comeback

Wie werde ich Kauffrau/-mann für Marketingkommunikation?

Wie werde ich Kauffrau/-mann für Marketingkommunikation?

Meistgelesene Artikel

Großbrand vernichtet Rinderstall: Tiere sterben qualvoll in den Flammen

Großbrand vernichtet Rinderstall: Tiere sterben qualvoll in den Flammen

Pegelstände der Wümme so niedrig wie nie

Pegelstände der Wümme so niedrig wie nie

Auto prallt frontal gegen Baum: 19-Jähriger stirbt bei Unfall

Auto prallt frontal gegen Baum: 19-Jähriger stirbt bei Unfall

Otterstedter Dorfladen: Projekt zur Finanzierung ganz nah am Ziel

Otterstedter Dorfladen: Projekt zur Finanzierung ganz nah am Ziel

Kommentare