Mit 3-G-Regel und Konzept Dorfgemeinschaftsfest in Sparversion

Völkersen feiert

Das Völkerser Erntepaar 2021, Nils Köster und Merle Jahns (Mitte) erhielt Unterstützung vom Erntepaar 2019, Robin Marie Horning und Jonas Tiemann (re.) sowie dem Erntepaar für 2022, Yannick Henke und Alena Mattfeldt (li.).
+
Das Völkerser Erntepaar 2021, Nils Köster und Merle Jahns (Mitte) erhielt Unterstützung vom Erntepaar 2019, Robin Marie Horning und Jonas Tiemann (re.) sowie dem Erntepaar für 2022, Yannick Henke und Alena Mattfeldt (li.).

Völkersen – Es war ein „Dorfgemeinschaftsfest light“, das da am Sonnabend in Völkersen gefeiert wurde – und fast das ganze Dorf war dabei. In normalen Zeiten kommt man in Völkersen beim Ernteumzug locker auf 30 bunt geschmückte Festwagen, jetzt waren es immerhin 15.

Erstes Ziel war der Völkerser Feuerwehr-Übungsplatz, wo Erntebräutigam Nils Köster von seiner Erntebraut Merle Jahns mit dem traditionellen Gedicht den Erntekranz herausforderte und traditionell zunächst einen Reisigbesen erhielt. Unterstützt wurden die Beiden vom Erntepaar 2019 Robin Marie Horning und Jonas Tiemann sowie dem Erntepaar für 2022, Yannick Henke und Alena Mattfeldt. Beim Antreten vor dem „Grashoff’s“ hatten die drei Paare übrigens schon mal ein Tänzchen in Holzschuhen geprobt.

Schon lange vorher wurde mit viel Liebe die Erntekrone von den Erntepaaren und 20 Helferinnen und Helfern aus der Dorfgemeinschaft in der Scheune von Tobias Grashoff gebunden. Ihren ersten Einsatz hatte die Erntekrone beim Gottesdienst mit Pastor Dieter Sogorski im Biergarten vom „Grashoff’s“.

An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass die Völkerser nicht einfach so drauf los feierten. Frank Tödter hatte es für die Dorfgemeinschaft geschafft, unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln einen gelungenen Samstagnachmittag zu organisieren. An der „Fünferkreuzung“ wurde zum Beispiel kontrolliert, ob die 3-G-Regel eingehalten wurde, also alle Teilnehmer entweder genesen, geimpft oder aktuell getestet waren.

Nach fast einer Stunde setzte sich der lange Festumzug in Bewegung, um über den Lustigen Strump zum Feuerwehr-Übungsplatz zu kommen. Da war der Vatertags-club ebenso dabei wie die Holtumer Dorfjugend und ein Wagen von „Holtebüttel rockt“ – mit Livemusik!

Das Motto auf dem Umzugswagen ist schon reichlich vielsagend: „Schneeflittchen und Aschenfummel“, dargestellt von Thomas Behrmann und Andreas Noltemeyer.

Das beliebte Spiel „Schere, Stein und Papier“ wurde etwas umgedichtet und führte statt „Papier“ ein „PaarBier“ im Motto. Wie in Völkersen gewohnt, präsentierten sich die Festwagen außerordentlich gelungen, weil kreativ gestaltet, die Umzugsteilnehmer dazu entsprechend kostümiert. Hervorzuheben ist da allerdings der Festwagen voller rotbemützter Zwerge. Die dann aber noch Begleitung hatten: „Schneeflittchen & Aschenfummel“. Um die Grimmschen Märchen mal sich richtig auf die Schippe zu nehmen, war Thomas Behrmann in einem 34 Jahre alte Kleid seiner Mutter unterwegs. Andreas Noltemeyer war nicht als böser Wolf am Start, sondern ebenfalls als holde Maid.

„Was Du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem anderen zu“, war an diesem Festwagen zu lesen. Absolut richtig.

Der Festumzug endete in diesem Jahr auf der Wiese von Wolfgang Lutz. Hier sprach auch die Erntebraut ihr Erntegebet. Alle Besucher hielten einen Moment inne. Die Musik bei den beiden Erntegedichten kam wie in jedem Jahr von Andreas Brandt und Werner Busch. Wegen der Corona-Regelungen durften keine Getränke ausgeschenkt werden. Die sonst übliche Kaffeetafel und der Ernteball mussten leider auch ausfallen – aber immerhin hatte man den Umzug gehabt, wenn auch in der Sparversion.  whu

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Fluten von Dörverden bis Uphusen

Fluten von Dörverden bis Uphusen

Fluten von Dörverden bis Uphusen
Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen

Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen

Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen
Immer mehr Wohnmobile in Verden

Immer mehr Wohnmobile in Verden

Immer mehr Wohnmobile in Verden
Spezialisten, die vielen unentgeltlich helfen

Spezialisten, die vielen unentgeltlich helfen

Spezialisten, die vielen unentgeltlich helfen

Kommentare